Dienstag, 29. November 2011

[Rezension] Soul Screamers - Mit ganzer Seele

Eingestellt von Kate am 29.11.11
Reaktionen: 
Steckbrief:

Autor: Rachel Vincent
Seiten:287
Preis: 9.99 Euro
Verlag: Mira Taschenbuch
Folgeband: Soul Screamers - Rette meine Seele











Inhalt:

Kaylee ist eigentlich recht normal, bis auf die Tatsache, dass sie geistesgestört ist und gelegentlich einfach so drauflosschreit und dann nicht mehr zu stoppen ist.
Doch sie schreit nur, wenn jemand in ihrer Nähe zu sterben droht, was ihr natürlich kein Mensch glaubt und so wird sie sogar in die Psychiatrie gesetzt.
Nach und nach jedoch wird ein Geheimnis nach dem anderen gelüftet und es fängt alles damit an, dass jemand ihr endlich glaubt...

Autor

New-York-Times-Bestsellerautorin Rachel Vincent lebt in San Antonio, Texas. Als Älteste von vier Geschwistern ist sie selten um Worte verlegen - was sicher auch dazu geführt hat, dass sie Schriftstellerin geworden ist. Vincent teilt sich ein Büro mit zwei schwarzen Katzen und ihrem Fan der ersten Stunde. Wenn sie nicht gerade schreibt oder vor Tornados flüchtet, liest sie oder geht ins Kino.









Meinung:

Ja , ja das Buch war eigentlich ganz ordentlich.....
Ach was! Es war spitze!!!

Es fängt alles damit an, dass Kaylee (super Name) und ihre beste Freundin Emma sich in einen Club schleichen und sie macht dort 2 "Entdeckungen".
die erste ist, dass der Traummann der Schule, Nash, mit ihr spricht und sie sogar zum Tanzen auffordert!
Und die zweite, leider weniger erfreuende ist, dass es schon wieder anfängt, jemand muss sterben.
"Doch nicht jetzt von ihm"
 denkt sie sich aber man kann es nicht mehr stoppen...

Die Idee hinter dem Buch branndneu und hat mich richtig fasziniert und das Cover passt natürlich auch perfekt. Es hat mir einfach mal gut getan ein etwas dünneres Buch zu lesen, das auch noch gut geschrieben und interessant ist.
Mich hat alles auf Anhieb festgenagelt und ich hatte auch meine Eigenen Spekulationen was Kaylee betrifft, doch die gingen j mal alle in die Hose.
Als sie dieWahrheit herausfindet war ich wirklich baff, denn damit rechnet man nie im Leben.
Insgesamt gibt es in diesem Buch viele Geheimnisse und von denen auch manche gar nicht gelüftet werden und  von manchen man gar kein Geheimnis erwartet hat.
Ich weiß klingt unlogisch, aber so ist es nunmal.


Kaylee war mir einfach nur sympathisch und Nash auch.
Leider hat mir bei beiden irgendwie die tiefe gefehlt, oder es kann auch sein, dass ich es vergessen habe, denn es ist schon ein Buch zwischen mir und dieses Buch gelandet ( von dem auch bald eine Rezi kommt)

Mei allllleeeerliebster Chara war aber ....... jetzt habe ich doch glatt den Namen vergessen vielleicht Sam?
Auf jeden Fall war er "Der Reaper"
Der war einfach süß....... hach und hatte auch ein oder zwei Geheimnisse.

Ich jedenfalls freu mich schon sehr auf den nächsten Band!!!

Fazit

Spannend und romantisch

♣♣♣♣

2 Kommentare:

Jacquy on 29. November 2011 um 09:05 hat gesagt…

Tolle Rezension, aber vielleicht solltest du sie dir noch mal durchlesen. Da sind eine Menge Fehler drin. Versteh das nicht falsch, ich wollte dich nur darauf aufmerksam machen :*
Lg Jacqueline

thacMS on 29. November 2011 um 11:54 hat gesagt…

Fehler sind menschlich ;))
Ich finde es ist eine superschöne Rezi *-*
Wirklich klasse <33

Kommentar veröffentlichen

...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

BookLook Copyright © 2012 Design by Antonia Sundrani Vinte e poucos