Sonntag, 29. Juli 2012

[Rezension] Ballade

Eingestellt von Kate am 29.7.12
Reaktionen: 
5 Kommentare


Autor: Maggie Stiefvater
Seiten: 368 Seiten
Preis: 9,99 Euro
Verlag: PAN
Broschiert
2. Teil
-kaufen-






                                                                               Inhalt:                                                                            
Auf den ersten Blick könnte man James für einen typischen Teenager halten: Er ist cool und hat stets einen lockeren Spruch auf den Lippen. Aber hinter dieser Fassade verbirgt sich ein sensibler Junge und begnadeter Musiker, der auf der Suche nach der großen Liebe ist. Als James der ebenso schönen wie geheimnisvollen Nuala begegnet, schlägt sein Herz schneller – hat er seine Traumfrau gefunden? Doch Nuala ist kein Mensch, sondern eine Fee, die nur zu James gekommen ist, um ihm ein Angebot zu unterbreiten: Sie kann aus ihm einen berühmten Künstler machen. Natürlich hat der Musenkuss seinen Preis: ein paar Jahre von James’ Leben. Schweren Herzens lehnt er ab, obwohl er sich magisch zu Nuala hingezogen fühlt. Und auch die Fee merkt, dass sie zum ersten Mal verbotene Gefühle für einen Sterblichen hegt …

                                                                               Autor:                                                                           

Maggie Stiefvater, geboren 1981, führt in Virginia mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern ein "wildes Hippie-Leben", wie sie es selbst nennt. Maggie arbeitet als Schriftstellerin und Künstlerin, mag Rock, besonders Celtic-Rock, und alte Autos. Wie Deidre und Luke, die Helden in ihren Romanen "Lamento - Im Bann der Feenkönigin" und "Ballade - Tanz der Feen" ist auch Maggie sehr musikalisch und spielt Harfe und Flöte.



                                                                             Meinung:                                                                          

James und Dee sind nun beide an der Thornking-Ash Academy für musikbegabte Schüler, doch nichts ist so, wie sie es sich vorgestellt haben. Von den zwei unzertrennlichen besten Freunden ist so gut wie nichts übrig geblieben, da sie sich nicht mehr treffen, oder viel miteinander redeten.
James Talent im Dudelsack spielen wird von der Fee Nuala erkannt, deren Leben daraus besteht talentierte Musiker das Leben auszusaugen, um sich zu ernähren, doch James lässt sich nicht auf sie ein...

Wieder einmal hat es mir sehr gut gefallen, dass Musik eine Rolle im Buch spielt, obwohl ich wirklich gar keine Ahnung von Dudelsäcken habe und mir auch nicht vorstellen kann, dass so etwas gut klingt, aber immerhin, jedoch spielt die Musik in diesem Band sogar noch eine kleinere Rolle wie im ersten Band, leider.

James als Chakrakter hat mir sehr gut gefallen, denn er ist ironisch, witzig und sarkastisch, leider kennen ich den Unterschied zwischen ironisch und sarkastisch nicht, aber in seinem harten Kern steckt ein weiches Inneres, das merkt man immer, wenn er mit Dee spricht, die man hin und wieder auch zu Gesicht bekommt und ich bin sehr froh darüber.
Dee mochte ich ja schon in Lamento nicht, weil sie auf mich einfach nur dumm gewirkt hat uns total unselbstständig, aber in diesem Band wurde es noch schlimmer, mehr will ich nicht sagen.
Nuala ist so ne Sache, ich mochte sie, weil ich denke, dass auch sie so wie James, einen weichen Kern hat. Äußerlich zeigt sie sich stark, doch weiß sie, dass sie immer anders sein wird als alle anderen Feen und, dass etwas mit ihr nicht stimmt und das macht ihr sehr zu schaffen, doch zeigt sie es nicht.

Auch toll fand ich, dass es einige Male, oder fast bei jedem Kapitelanfang eine SMS gab, die Dee an James schreibt, sie aber nicht schickt, das macht die ganze Sache meiner Meinung nach viel greifbarer, obwohl man sich schon gedacht hat "Jetzt schicke doch man die SMS ab!"

Obwohl die Story deutlich besser war als Lamento, konnte ich mich mit ihr nicht anfreunden. Sie war leicht und flüssig zu lesen, aber mehr auch nicht, mir fehlte das packende etwas, das ich aber nie beschreiben kann.

Die Romanze zwischen Nuala und James gefielen mir bei Weitem besser als die zwischen Dee und Luke, denn sie war nicht so eine 0815- Geschichte. Ihre Liebe zueinander wirkte viel langsamer und deshalb auch viel glaubwürdiger, man konnte den Konflikt in beiden spüren. Es ging nicht *BAM* wie in Lamento.

                                                                               Fazit:                                                                            


Ballade war zwar ein wenig besser als Lamento, aber auch nicht unbedingt eine Lese-Muss.
Die beiden Hauptcharaktere waren authentisch und ihre Beziehung war es auch, doch kann ich nicht darüber hinwegsehen, dass die Story sehr langatmig anfängt und nur langsam in Schwung kommt.

Samstag, 28. Juli 2012

[News] Büchergutschein

Eingestellt von Kate am 28.7.12
Reaktionen: 
6 Kommentare
Hi!

Ganz schnell euer Rat gefragt!
Ich habe einen Büchergutschein im Wert von 20 Euro von der Schule bekommen und wollte euch fragen welches Buch ich mir kaufen soll. Genauer gesagt, weiß ich schon welches, nämlich Flames n Roses, wollte aber von euch wissen, wie das Buch so ist.
Könntet ihr vll. eure Rezensionen verlinken?
Oder einfach ein kurzes Fazit.
Danke!

Donnerstag, 26. Juli 2012

[News] Die Besessene - Aktion

Eingestellt von Kate am 26.7.12
Reaktionen: 
0 Kommentare
Image
Wer ist die geheimnisvolle Genevieve, die wie aus dem Nichts in Katys Leben tritt und alles an sich reißen will, was Katy etwas bedeutet? Die sich kleidet wie Katy, deren beste Freundinnen umgarnt und selbst vor Katys Freund Merlin nicht haltmacht? Schnell ist klar: Genevieve scheint besessen von dem Gedanken, Katys Leben zu zerstören. Doch während Genevieve offenbar bestens über Katy Bescheid weiß, hat diese nicht die leiseste Ahnung, mit wem sie es zu tun hat. Sie beginnt nachzuforschen und stößt auf eine Wahrheit, die ihr Leben schlagartig verändert ...








Na interessiert?                                                                                                                                          

Dann versuche doch eines von 40 Exemplaren zu gewinnen!

Klicke einfach nur HIER!

Mittwoch, 25. Juli 2012

[Kurz-Rezension] Preservation

Eingestellt von Kate am 25.7.12
Reaktionen: 
0 Kommentare


Autor: Rachael Wade
Seiten: 260
Preis: 11,99
Verlag: Rabbit Hole Press
Taschenbuch
-kaufen-





                                                                              Inhalt:                                                                            


Fear is sabotage's sweetest weapon. Kate has no time for meaningless romantic charades, and definitely no time for hot college professors who are full of themselves and smitten with her. Constantly battling eviction notices, tuition she can't afford, and a sick, dependent mother, the last thing she needs is to be distracted with someone else's complicated baggage. When she stumbles into Ryan Campbell's creative writing class, he is only "Mr. Campbell" to her, until Ryan finds himself captivated by her writing and she is forced to face their mutual attraction.


                                                                           Meinung:                                                                          

Ja, dieses E-Book habe ich mir vor ein paar Tagen kostenlos bei Amazon gekauft und fand wollte mal hineinlesen, weil mich das Thema interessiert hat. Ich hatte keinerlei Erwartungen an das Buch, sodass ich jetzt sagen kann:
Ich fand es Hammer!

Kate (MEIN NAME! , auch ein grund weshalb ich es heruntergeladen habe) hat es richtig schwer im Leben, eine kranke Mutter, keinen Vater und kein Geld, da hat sie wirklich keine Zeit für so etwas wie eine beziehung, doch sie kann die Chemie zwischen ihr und ihrem Professor nicht leugnen.
Auch Ryan kann im Moment keine Beziehung gebrauchen, aber obwohl sie beide dagegen sind, kommen sie nicht gegen die Natur an.

Mit dem Englisch hatte ich so gut wie keine Probleme, klar habe ich nicht jedes Wort verstanden, aber der Sinn ist ja das wichtigste an einem Buch.
Die beiden Charaktere waren mir sehr sympathisch, Kate, weil sie eine starke und selbsständige Frau ist und Ryan, weil er so ein typischer Fall, harte Schale weicher Kern war.
Am meisten haben mir trotzdem Kates Freunde Cater und Dean gefallen, die waren machmal einfach zum schreien komisch.

Der Plot war ok, nichts außergewöhnliches, aber auch nicht zu klischeehaft, auf jeden Fall konnte ich nicht aufhören zu lesen, was wohl an dem Schreibstil lag, oder an was auch immer, Preservation hatte mich in seinen Bann gezogen.

Ist lange her, seitdem ich einen EInzelband gelesen habe, fühlt sich sehr gut an, muss ich gestehen. Kein ewiges Warten auf den nächsten Teil und kein fieser Cliffhanger.

                                                                              Fazit:                                                                             


Preservation hat mich positiv überrascht. Ein ziemlich dünnes Buch, das tortzdem tiefgehend ist und Probleme behandelt, die jeder von uns schon mal hatte oder haben wird.

Dienstag, 24. Juli 2012

[News] Briefkasten#25

Eingestellt von Kate am 24.7.12
Reaktionen: 
0 Kommentare
                                                           Verborgen- Amanda Hocking                                                         
Das kam bei mir, wie bei manchen von euch, sehr unerwartet an. Natürlich habe ich mich sehr gefreut, da ich auch Amanda Hockings erste Serie gelesen habe, allerdings nur die ersten zwei Bände, da man sagt, ab dem dritten wären sie nicht mehr so gut und ich wollte mir die Autorin in guter Erinnerung behalten.
Die neue Serie scheint mir vom Klappentext sogar mehr zuzusagen, als die erste, ich bin gespannt.
Amazon

                                                           Shades of Grey- E.L. James                                                         

Kam gerade an und kann es kaum erwarten zu hören. Zurzeit lese ich irgendiwe nicht allzugerne, ist aber noch keine Leseflaute, bin aber trotzdem froh ein Hörbuch zu haben.Und dann noch dieses! Gehe ohne Vorurteile haran und mal sehen, wie ich es so finde, werde mir Mühe geben, nur meine ehrliche Meinung zu sagen.
Amazon




                                                                 Crank- Ellen Hopkins                                                               

Das ist unsere Schullerktüre, wirklich mit Abstand die beste, die wir jemals gelesen haben und lesen werden.
Es ist ein Versroman und somit nicht sher lang zu lesen, aber naja, ich hätte es mir so nicht gekauft und in der Schule werden wir es kaum schaffen es durchzulesen, also mal sehen....
Amazon



                                                            Der Fluch- Krystyna Kuhn                                                             

Habe ich von meiner Freundin ausgeliehen bekommen, freue mich schon sehr drauf, da ich die Season 1 verschlungen habe und unbedingt das Geheimnis hinter Rose erfahren will.
Warum trägt sie eine Glatze?
Der zweite Teil der Season 2 ist ja such schon draußen, also ich muss mich beeilen.
Amazon



                                                           Der dunkle Wächter- C.R. Zafon                                                     


Das ist auch eine Leihgabe meiner Freundin, von diesem Buch habe ich noch nie gesehen oder von gehört, doch ich vertraue dem Urteil meiner Freundin. Sieht sehr geheimnisvoll aus und gruselig, ein wenig wie ein Vampirbuch, ist aber keines. Amazon

Montag, 23. Juli 2012

[News] Covergesicht von Unearthy

Eingestellt von Kate am 23.7.12
Reaktionen: 
0 Kommentare
                                                                          Aufgepasst!                                                                       

Gerade wurde ich über eine Tolle Aktion informiert. Und zwar sucht der Rowohlt Verlag ein Model für Unearthly Band 2.
Der erste Band ist ja ein Weltbestseller und ich habe mir fest vorgenommen ihn auch zu lesen

Wenn ihr Interesse habt, daran teilzunehmen, klickt einfach HIER!

Inhalt:
Die Erde steht still, wenn Engel lieben. «Am Anfang ist da ein Junge, mitten im Wald. So alt wie ich, um die sechzehn, siebzehn. Dabei sehe ich ihn nur von hinten. Ein orangefarbenes Licht erhellt den Himmel. Die Luft ist voller Rauch. Als ich auf ihn zugehe, knackt ein Ast unter meinen Füßen. Er hört mich, wendet sich langsam um. In einer Sekunde werde ich sein Gesicht sehen. Genau da verschwimmt die Vision. Ich blinzle und er ist weg.» Clara ist anders als all die anderen Mädchen auf der Highschool: Ihre Mutter ist ein Nephilim. Auch in Claras Venen fließt Engelsblut. Mit übernatürlichen Kräften ausgestattet, wird sie selbst zu einem Schutzengel werden. Vorausgesetzt, sie besteht ihre Bewährungsprobe. Doch die ist schwieriger als erwartet: Clara muss sich entscheiden - zwischen Himmel und Hölle, zwischen Christian und Tucker ...

Ich habe ja noch nicht so viele Engelsbücher gelesen, aber dieses scheint ganz gut zu sein, ich vertraue auf jeden Fall der Meinung vieler anderer Blogger, die diese Serie in den Himmel loben ;).
Bei der Modelaktion werde ich wohl nicht mitmachen, weil.... naja, bin wirklich nicht der Typ für so etwas und habe sowieso keine Chance zu gewinnen, doch vielleicht mache ich ja mit au Spaß.

Die Idee an sich finde ich jedoch klasse, weil die Fans die Möglichkeit bekommen dem Buch so nah wie möglich zu sein, im wörtlichen Sinne.^^
Und an alle, die mitmachen, viel Glück!

Sonntag, 22. Juli 2012

[News] Designveränderungen+wichtige Frage

Eingestellt von Kate am 22.7.12
Reaktionen: 
5 Kommentare
Wir ihr sicherlich bemerkt habt, habe ich in letzter Zeit einiges verändert.

                                                                          Header                                                                                 



Ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis^^. (Hat ja auch lang genug gedauert)
Da ich Gimp ja schon eine Weile hatte, mich aber nie richtig damit beschäftigt habe und die Schule nun so ziemlich beendet ist, habe ich mit ein paar Tutorials auf Youtube angesehen.
Und irgendwann kam dann dieser Header dabei raus.


                                                                          Sidebar                                                                              


Mit der Hilfe von Lisa Bos Tutorial, wie man eine Bildergalerie erstellt habe ich auch einige Sidebarelemente verändert. Wer noch nicht weiß wie es geht HIER der Link zu Lisas Post. Ich finde ja, dass es so viel geordneter aussieht und auch irgendwie niedlicher?


                                                                         Rezension                                                                             


Auch bei den Rezensionen hat sich etwas verändert. Ich wollte ja schon immer wissen wie viele von euch die Kästen hinbekommen, aber nun habe ich mich selbst im Internet auf die Suche nach dem HTML Code gemacht und nach vielem Rumprobieren auch endlich den geeigneten gefunden. Und ja, e war ziemlich anstrengend für einen HTML-Nichtskönner wie mich.
Warum machen wir in Informatik eigentlich nicht so etwas? Das wäre wenigstens nützlich...



                                                                    Wichtige Frage                                                                        


Tja leider nicht in der Mitte :(
Mir ist etwas aufgefallen und zwar, wenn ich mit meinem Tablet meine Seite anschauen will, ist der Header zu weit rechts und nicht schön in der Mitte. Auch wenn ich meinen Internet Explorer kleiner mache tritt dieses Phänomen auf. ist es bei euch auch so? Wie seht ihr meinen Header?



Freitag, 20. Juli 2012

[Rezension] Ich fürchte mich nicht

Eingestellt von Kate am 20.7.12
Reaktionen: 
0 Kommentare




Autor: Tahereh Mafi
Seiten: 318
Preis: 16,99
Originaltitel: Shatter Me
Gebunden
-kaufen-









                                                                            Inhalt                                                                               

»"Du darfst mich nicht anfassen", flüstere ich. "Bitte fass mich an", möchte ich in Wahrheit sagen. Aber wenn man mich anfasst, geschieht Seltsames. Schlimmes.«

Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ...



                                                                             Autor                                                                              



She’s 24. She was born in a small city somewhere in Connecticut and currently resides in Orange County, California, where she drinks too much caffeine and finds the weather to be just a little too perfect for her taste. When unable to find a book, she can be found reading candy wrappers, coupons, and old receipts. SHATTER ME is her first novel.





                                                                       Meinung                                                                               



Die Geschichte beginnt damit, dass Juliette in ihrer Zelle sitzt und einen neuen Zellengenossen bekommt, Adam, den sie wirklich nicht erwartet hätte, denn Männer und Frauen werden strikt voneinander getrennt, hier im Irrenhaus.
Außerdem darf sich Juliette nicht berühren lassen, sonst passiert etwas schlimmes, also lässt sie Adam nicht an sie heran, doch er schien sehr gesellig zu sein und sich mit ihr unterhalten zu wollen.
Schon seid Jahren sitzt Juliette in diesem Irrenhaus und hat eigentlich nicht die Hoffnung gehabt, hier wieder lebend rauszukommen, doch plötzlich bietet sich ihr eine Strahlende Zukunft, doch der Preis ist hoch, zu hoch...

Was mir natürlich zuallererst aufgefallen ist, war natürlich der Schreibstil, auf dem Buchrücken habt ihr einen kleinen Vorgeschmack bekommen:


Ja, es ist immer wieder mal etwas durchgeschtrichen worden und dann wurde meist das Gegenteil geschrieben. Das spiegelt sehr gut unsere Gedanken wider, meine ich, denn wer hat nicht schon mal was gedacht, aber das Gegenteil gesagt? Oder wollte es nicht denken?
Dieser Schreibstil war einerseits sehr originell und interessant, doch andererseits hat er an manchen Stellen auch ein wenig genervt, aber zum Glück kamen diese Durchstreichungen in der Mitte und am Schluss kaum noch vor.
Die Charaktere fand ich auch allesamt sehr gut gelungen.
Juliette ist eine sehr starke Frau, die immer tut, was sie für richtig hält und lässt sich nie vom Rechten Weg abbringen, egal wie sehr sie gefoltert wird und das bewundere ich zutiefst, denn sie hatte es wahrlich nie leicht im Leben. Außerdem scheint sie auf mich einen sehr klugen Eindruck zu machen, doch es gab einige kleine Male, wo sie mich genervt hat mit den ständigen Wiederholungen, "Niemand darf mich anfassen, niemand darf mich anfassen."
Adam war zwar sehr sympathisch, ich hätte aber gerne etwas mehr Charakter von ihm erwartet, er war nun ja, einfach sehr sehr nett.
Auch die Nebencharaktere und vor allem der Antagonist waren auch alle super realistisch und ich mochte sie alle.

Der Plot ist sehr spannend gestaltet und so wird es einem nie langweilig, da man ja wissen wollte wie es mit Juliette weiterging.
Und die Grundidee des ganzen war auch klasse, denn die war es, die mich auf das Buch aufmerksam gemacht hat, da ich übernatürliche Kräfte liebe.
Aus dem Klappentext erfährt man ja schon was ihre Gabe ist, doch im Buch wird sie erst relativ spät präsentiert und sie wirkt keines falls künstlich, sondern sehr authentisch.

Natürlich gibt es auch hier eine Liebesgeschichte.
Sie war jetzt nichts allzubesonderes, ein kleinen wenig Liebe auf dem ersten Blick, doch nur ein kleinen wenig. Ich fand es sehr schön, dass man auch etwas über die Vergangenheit von den beiden erfährt, so sind einerseits die Charaktere greifbarer und ihre Beziehung wirkt auch authentischer.
Obwohl sie nichts besonderes war habe ich das Pärchen gemocht, denn man spürte richtig ihre Gefühle füreinander,

Gegen Ende wurde es richtig interessant, hat mich aber ein wenig an eine Film erinnert.
SpoilerX-Men Spoiler Ende. Das fand ich dann doch ein wenig ärgerlich, aber auch lustig.
Das Ende war kein Cliffhanger, aber die Story bietet definitiv etwas für den zweiten Teil.


                                                                          Fazit                                                                                  




Ich fürchte mich nicht überzeugt mit einem originellen Schreibstil und Charakteren, die zum Greifen nah sind. Der Plot ist durchdacht und lässt dich bis zum Ende hin zittern, aber auf eine angenehme Weise. Abgerundet wird das ganze mit einem schönen runden Schluss ohne jeglichen Cliffhanger-Effekt, der aber trotzdem Lust auf mehr macht! Einen Punkt Abzug, weil die beiden Hauptcharaktere doch ein wenig mehr Charakter vertragen hätten. Insgesamt ein sehr solides Buch! Empfehlenswert!


                                                                Besondere Anmerkung                                                              

Ich finde den Titel einfach nur genial, denn den kann man auf vier verschiedene Weisen lesen:
  1. Ich fürchte mich nicht
  2. Ich fürchte mich
  3. Fürchte mich
  4. Fürchte mich nicht
Und wer das Buch gelesen kann mir zustimmen, dass alle diese Titel perfekt zum Buch passen.
Da hat sich der Goldmann Verlag aber Mühe beim Titel gegeben

Dienstag, 17. Juli 2012

[Blabber] Chuck Norris

Eingestellt von Kate am 17.7.12
Reaktionen: 
0 Kommentare
Hi Leute!
Meine Freudin hat mir heute etwas gezeigt.
Sie und ich sind beide eingeschweiste Chuck Norris Fans und sie hat etwas ausprobiert.

                           1. Gehe auf Google.de                          


                               2. Gebe "Finde Chuck Norris" ein                



                       3. Klicke auf "Gut Glück"                      




Genial oder?
XD

Samstag, 14. Juli 2012

[Rezension] Während ich schlief

Eingestellt von Kate am 14.7.12
Reaktionen: 
0 Kommentare
_______________________
Autor: Anna Sheehan
Seiten: 352
Preis: 12 Euro
Verlag: Goldmann
Originaltitel: A long, long sleep
Taschenbuch
_______________________










Inhalt:

62 Jahre lag sie in einem künstlichen Schlaf – dann erwacht Sie in einer tödlichen Welt

Rose Fitzroys Welt scheint perfekt: Als einzige Tochter steinreicher Eltern genießt sie alle Privilegien und ist zudem noch frisch verliebt. Doch dann versetzen ihre Eltern sie in einen künstlichen Schlaf – und niemand weckt sie auf. Bis ein fremder Junge sie 62 Jahre später zurück ins Leben holt. Rose muss feststellen, dass nichts in ihrer Welt mehr so ist, wie es war: Ihre Eltern sind verschwunden, ihr Liebster unauffindbar, und an ihre Fersen heftet sich ein seltsames Wesen, das ihr offensichtlich Böses will ...

Autor:

Ihre erste Geschichte veröffentlichte Anna Sheehan mit 16 Jahren als Fortsetzungsroman in einer Lokalzeitung, seitdem ist sie mit ganzer Leidenschaft Schriftstellerin. Mittlerweile ist sie regelmäßig zu Gast bei der Pacific Northwest Writers Association, die ihre Arbeit mit einem Stipendium auszeichnete. „Während ich schlief“ ist Anna Sheehans großes Romandebüt. Sie lebt auf einer einsam gelegenen Farm in Oregon und schreibt bereits an ihrem nächsten Buch.





Meinung:

Anfangs hatte ich Probleme mit dem Buch, da mir die Protagonistin Rose nicht sehr gefallen hat, sie hatte eigentlich keine Persönlichkeit und Charaktereigenschaften, doch eine, Selbsthass und das ist ja wohl das allerletzte.
Auch hat die Autorin versucht eine "modernere Sprache" zu benutzen, hier einige Beispiele
cool - arktisch
gecheckt- geklickt
Scheiße-Koit
Und naja, diese haben mit nun wirklich nicht zugesprochen, eigentlich haben sie mich nur gestört.

Tja, Rose wurde von dem sehr reichen, gutaussehenden und talentierten Bren gefunden, wie soll es auch sein und verliebt sich plötzlich in ihn. Solche Liebesgeschichten kann ich ja gar nicht ausstehen, doch dann plötzlich.....
.... war das Buch einfach nur noch genial.
Die modernen Jugendwörter habe ich nun immer überlesen und die Liebesgeschichte stellte sich ganz anders heraus, wirklich sehr sehr unerwartet.
Und Otto, ja Otto hat es mir wirklich sehr angetan. Wie er und Rose miteinander geschrieben haben, einfach nur genial, diese Dialoge hätte ich 100 Seiten lang lesen können ohne mich zu langweilen.
Der Plot wurde auch immer spannender, denn der Bösewicht ist aufgetaucht, besser gesagt ein Roboter vom Bösewicht, der Rose kidappen soll. Immer wieder flüchtet sie, doch es findet sie auch immer und immer wieder.
Das Ende war einfach nur phänomenal, unerwartet spannend und erschreckend.
Gibt es eigentlich eine Fortsetzung?
Bitte bitte!!!!! Denn *SPOILER

Was ist denn mit ihren beiden Geschwister? Wäre das nicht toll, wenn das zweite Buch um ihre Schwester und das dritte um ihren Bruder ginge?"
*SPOILER ENDE*

Fazit:


Anfangs etwas schwierig und die neue Sprache sehr nervend und komisch, das der Plot einfach genial, sehr viele unerwartete Wendungen und Überraschungen.

[News] Idealo Sommer Challenge

Eingestellt von Kate am 14.7.12
Reaktionen: 
0 Kommentare
Hi!

Idealo hat gerade eine Tolle Aktion am Laufen seht selbst:

Leseratten aufgepasst: Deutschlands großer Preisvergleich Idealo hat eine Challenge namens „Sag Idealo wo du diesen Sommer liest“ gestartet. Bis zum 10. August 2012 um 23:59 Uhr haben Betreiber eines Blogs die Möglichkeit, ihr Wunsch-Buch zu gewinnen. Zudem verlosen wir unter allen Teilnehmern einen brandneuen Kindle eBook-Reader und küren den Gewinner-Blog auf news.idealo.de. Interesse geweckt?
Die Teilnahme an der „Sag Idealo wo du diesen Sommer liest“ – Challenge ist ganz einfach: Erzähle uns in einem kurzen Artikel auf deinem Blog, wo du an verregneten Sommertagen in deiner Wohnung am liebsten liest und warum dieser Leseplatz für dich so anziehend ist. Sei es im Bett, auf dem Fensterbrett, in der Badewanne oder ganz klassisch im Lesesessel – Wir von Idealo sind wahnsinnig gespannt darauf, wo genau in deiner Wohnung du Zeitreisen erlebst oder dich auf ein Abenteuer begibst.

Also möchte ich euch mal sagen wo ich denn lese.
Normalerweise lese ich nur in der Nacht, also vor dem Schlafengehen, weil ich am Tag immer etwas anderes zu tun habe, also lese ich sehr oft im Bett.
Wenn ich aber mal Zeit am Tag , sprich Nachmittag habe, pflätze ich mich immer in meinen pinken Flauschigen Sitzsack.^^
Habt ihr auch so einen Sitzsack?
Die sind wirklich sehr sehr bequem.
Wer noch keinen Sitzsack hat
HIER!

Weitere Infos HIER !

Mittwoch, 11. Juli 2012

[Reading Progress] Während ich schlief #1

Eingestellt von Kate am 11.7.12
Reaktionen: 
0 Kommentare
Kapitel 6 -15
Seite 70-190


Hallo zusammen!!!

Gestern Abend habe ich eine Menge gelesen, da die Schule ja fast zu ende ist , um ehrlich zu sein bis 0 Uhr, was sich doch als schlecht herausgestellt hat. Bin jetzt total müde...-.-

Ok jetzt zum Wesentlichen:

Ich fand "Während ich schlief" in den ersten 70 Seiten ja nicht so prickelnd, aber jetzt, bin ich total begeistert und das liegt zu 80% an Otto, dem Alien.
Er und Rose, die Protagonistin schreiben sich E-Mails und die sind sehr faszinierend zu lesen.
Tja und lasst mich eines sagen, die Spannung steigt, aber ich kann immer noch nichts mit Rose und ihrem zukünftigen Datingparter Bren anfangen, obwohl letzterer etwas sympathischer geworden ist.

Die "Bedrohung" ist nun endlich aufgetaucht, doch natürlich weiß keiner wer oder besser gesagt WAS es ist. Ich habe natürlich auch keine Ahnung und bin gespannt wer es sein wird, es gibt zwar ein paar Verdächtige, aber wirklich wissen tu ich nichts.

Werde heute sicher weiterlesen, mal sehen ob ich bis zum Ende komme!

Dienstag, 10. Juli 2012

[Blabber] ichhabekeinenplanwasfüreintitelichnehmensoll #1

Eingestellt von Kate am 10.7.12
Reaktionen: 
2 Kommentare
So Leute,

Endspurt in der Schule, zumindest für mich (Bayern). In letzter Zeit echt in jeder Woche zwei Schulaufgaben und gestern meine LETZTE LATEIN ARBEIT !!!!!!
Die jenigen die Latein haben oder hatten können meine Euphorie verstehen.... -.-
Deshalb habe ich echt keine Zeit zu lesen und bin in eine Leseflaute gefallen, naja und schaut euch das Wetter an....
Viel zu schön und vorallem heiß um zu lesen.

Lese gerade "Während ich schlief" und bin auf ca. Seite 60, komme aber nicht weiter, dich Protagonistin ins mir einfach zu schwach um mich hineinzuziehen.
Das Pärchen merkt man schon am Anfang ist aber kein "Liebe auf dem ersten Blick", das kann ich nämlich gar nicht, außer der Schreibstil ist genial.

Oh nein!!!!
Wo sind denn jetzt schon wieder die Bleistifte hin?
Die Stifte, die man anklicken kann, damit man z.B. ein Gedged ändern kann?!?
Man Blogspot hat auch immer eine Macke.....-.-`

Naja kaum glaubt man, der Schulstress ist vorbei schaffen es die Lehrer einem wieder neue Projekte aufzudrücken.
Wir sollen eine RAKETE bauen O.o, die 20 METER hochfliegen soll.
Na dann viel Spaß und natürlich ohne Schwarzpulver. *Mensch, wäre viel cooler!*

Mir ist gerade eine Idee gekommen, muss sie aber noch ausarbeiten.......

Ok ich werde schon ganz kirre, ich brauche jetzt dringend Schlaf.

Ach ja!!!
Wenn es unter euch Spezialisten zum Thema Griechenland Finanzkrise gibt, bitte melden!!!
Ja, wieder ein Schulprojekt

Euch allen eine Gute erholsame Nacht!

Kate

Sonntag, 8. Juli 2012

[News] Briefkasten#24

Eingestellt von Kate am 8.7.12
Reaktionen: 
1 Kommentare
War am Freitag beim Bertelsmann! Habe erst diese Woche gesehen, dass es bei uns in der Stadt auch einen gibt, versteckt zwar, aber es gibt ihn!
Ich bin natürlich gleich dorthingegangen und war begeistert!! Was es nicht alles gab!
Bei den Mängelexemplaren war Splitterherz in der Clubausgabe, broschiert, und für 7 Euro, aber da ich schon das Hörspiel dazu habe, habe ich es mal nicht mitgenommen.
Dana bin ich reingegangen und konnte mich echt nicht entscheiden:
Schweig still süßer Mund, Das Leuchten der Stille, Seaculum etc.
Ja und das habe ich dann mitgenommen:




Für diese vier Bücher 32 Euro ausgegeben und besonders "Für immer der deine" war ein Schnäppchen.
Ist ein Hardcover und kostet normalerweise 20, hier habe ich es für 10 bekommen!
Wird mein erster Sparks.^^
Und die Erdbeerpflückerreihe will ich auch endlich mal beenden.
Und da es bei 3 Taschenbüchern noch 4 Eruo Rabatt gibt, habe ich "Mythica" auch mal mitgenommen.
Leider sehen die Cover alle ein wenig schlechter aus als die Originalcover,
aber man kann ja nicht alles haben.
Zu Hause hat unerwartete Post auf mich gewartet:



Ist schon das zweite Mal, dass Rowohlt mir unaufgefordert was schickt, das passiert doch sinst nie und leider interessieren mich die Bücher nicht sonderlich, obwohl das "schattenbuch" mir schon eher zusagt.
Mal sehen


Freitag, 6. Juli 2012

[Rezension] Miss Emergency- Dyagnose Herzklopfen

Eingestellt von Kate am 6.7.12
Reaktionen: 
1 Kommentare


________________
Autor: Antonia Rothe-Liermann
Seiten: 256
Preis: 9,95 Euro
Verlag: Planet Girl
2. Teil
Broschiert
-kaufen-________________












Inhalt:

Chirurgie - ich komme! Mit gezücktem Skalpell und einer gehörigen Portion Schmetterlingen im Bauch will Lena den Operationssaal erobern. Eigentlich kein Problem für die weltbeste Ärztin! Doch sie wird schon ungeduldig erwartet: von der taffen Oberärztin Dr. Thiersch, die keine weibliche Konkurrenz duldet - und einer fiesen Bypassoperation ...
Die neue Krankenhausserie mit Herzklopfen-Garantie

Autor:

Antonia Rothe-Liermann, geboren 1978 in Halle/Saale, studierte Film- und Fernsehdramaturgie an der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) in Potsdam-Babelsberg. Danach arbeitete sie als Storyliner und Autorin für verschiedene Produktionen der GrundyUFA und teamworx. Seit 2007 schreibt sie als freie Autorin für Spielfilme und verschiedene Serienproduktionen. Sie verfasste u. a. als Co-Autorin Drehbücher für die RTL-Erfolgsserie Doctor's Diary (Chefautor: Bora Dagtekin).






Meinung:

Also so ein Buch habe ich noch nie gelesen, denn der Schreibstil ist etwas ganz besonderes, das habe ich schon auf der ersten Seite erkannt. Es werden so gut wie nie Raumbeschreibungen gemacht, alles besteht aus Lenas Gedanken und die können auch mal ganz wirr sein, aber so kommt man der Protagonistin sehr schnell näher.
Ich habe den ersten Band nicht gelesen, hatte aber überhaupt keine Probleme die Geschichte zu verstehen.

Der Schreibstil hat mich, wie schon erwähnt, sehr überrascht, deshalb musste ich mich erstmal an ihn gewöhnen doch danach habe ich ihn geliebt, denn so wird einem einfach nie langweilig, somal ´Lena ein sehr witziges Köpfchen ist.
Ihre beiden Freundinnen Isa und Jenny können gar nicht unterschiedlicher sein, sind aber beide eines, loyal. Ich habe sie auch sofort ins Herz geschlossen.

Da ich die Serie Doctor`s Diary geliebt habe, wusste ich schon, dass das Thema mich reizen würde, es hat zwar nicht unbedingt viel mit Der Serie zu tun, aber das gewisse Feeling, das ich bei DD hatte, habe ich auch hier wieder bekommen, ein Hauch Medizinisches Wissen und eine Menge Herz.
Die Story war jetzt nicht spannend oder ähnliches, doch sie sollte es ja auch gar nicht sein, man hat einfach drei Wochen aus Lenas Sicht erlebt und hat sich wohl mit ihr gefühlt, mal mehr mal weniger.

Ok, aber nun komme ich zum leider auch Negativen, denn mir ist etwas aufgefallen:
Lena redet nicht.
Lena redet nicht, wenn sie mit Dr. Tahlheim zusammen ist. Darauf solltet ihr mal achten, denn immer wenn er etwas sagt, denkt sie sich zwar die Antwort, aber sie sagt es nie und wenn sie mal etwas sagt, dann meistens in der indirekten rede wie "Ich erzählte ihm, was heute alles passiert ist."
Das hat mich irgendwie total gestört, denn es kann ja kein Dialog zustande kommen, wenn eine Person nicht redet, deshalb ein Buch weniger.

Das gesamte Buch war ja eher lustig und "rosa", doch zum Ende hin wird es , nicht gerade traurig, eher gedrückt, was mir sehr gefallen hat, denn so zeigt die Autorin, dass sie es auch schafft eine andere Stimmung herzustellen.

Fazit:


Wer auf lustige Arztserien steht, sollte sich das auf keinen Fall entgehen lassen!
Sympathische Charaktere, interessanter Plot und unvergleichlicher Schreibstil!


Vielen Dank an BloggDeinBuch und den Planet Girl Verlag, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Mittwoch, 4. Juli 2012

[News] Briefkasten#23

Eingestellt von Kate am 4.7.12
Reaktionen: 
6 Kommentare

Dieses Prachtstückhabe ich ertauscht und zwar gegen "Hourglass", was mit nicht sooo gefallen hat.
Und ich muss allen zustimmen, in live sieht das Cover noch besser aus!!!!
Ich freue mich das Buch zu lesen, da die Protagonistin auch Kate heißt^^.

Auch ein Tausch gegen" Ich bin Nummer vier".
Die Inhaltsbeschreibung klingt toll, deshalb musste ich wieder zuschlagen.

Habe ich ausgeliehen bekommen von einer Freundin, weil alle sagen, dass es sooo toll ist,
aber manchen scheint der Schreibstil nicht zu gefallen...
Naja, ich lsse mich überraschen

Zuletzt ein Reziexemplar vom Goldmann Verlag!
Dankeschön an dieser Stelle!
Die Ihaltsbeschreibung klingt ja spitze und alle haben schon soo davon geschwärmt.
Der Titel und der Rückentext sind allei schon was ganz besonderes:
Man kann den Titel so lesen:
Ich fürchte mich nicht
Ich fürchte mich
fürchte mich nicht

Hier der Rückentext:

Toll, oder?!

Montag, 2. Juli 2012

[Lesestatistik] Juni

Eingestellt von Kate am 2.7.12
Reaktionen: 
1 Kommentare
Gelesen:

  1. Sommerfalle: 381 Seiten
  2. ewiglich (Hörbuch): ca 320 Seiten
  3. Feuer und Glas: 250 Seiten
  4. Frostkuss: 382 Seiten
  5. ... und der Preis ist dein Leben: 318 Seiten
  6. The Golden Lily: 418 Seiten
  7. Lamento: 348 Seiten
  8. Wir beide, irgendwann: 400 Seiten
  9. Pfad des Tigers: 593 Seiten
Bekommen:

  1. Schmetterlingsgeschichten (GW)
  2. Ballade (RE)
  3. Lamento (RE)
  4. Miss Emergency 2 (BdB)
  5. Engelsnacht (T) gegen Die Wahrheit über Alice
  6. Und der Preis ist dein Leben (WB)
  7. Mercy 3 : Besessen (GW)
  8. Sachen Machen (RE)
  9. Wir Halbgötter (RE)
  10. Wir beide, irgendwann (RE)
  11. The Golden Lily (GK)
  12. Der Pfad des Tigers (RE)
  13. Die Wunschliste (T) gegen Ich bin Nummer vier
  14. Von der Nacht verzaubert (T) gegen Hourglass
  15. Ich fürchte mich nicht (RE)

    ...

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
     

    BookLook Copyright © 2012 Design by Antonia Sundrani Vinte e poucos