Mittwoch, 28. Dezember 2011

[Rezension] Küssen kann schon mal passieren

Eingestellt von Kate am 28.12.11
Reaktionen: 
2 Kommentare
Autor: Susanne Fülscher
Seiten:207
Preis: 8,95 Euro
Verlag: Carlsen
Originaltitel: Küssen kann schon mal passieren
Originalsprache: Deutsch





Inhalt:

Lena will nichts mit der Liebe zu tun haben, obwohl jeder die wahre Liebe so toll findet, doch sie glaubt nicht dran.
Da will ihre beste Freundin Jade sie doch tatsächlich mit dem neuen, Luca, in ihrer Klasse verkuppeln, den sie gar nicht ausstehen kann. Nach und nach jedoch werden Luca, der Lackaffe, und Lena Freunde, sogar beste Freunde, doch nicht mehr....


Autor:

Susanne Fülscher widmete sich nach ihrem Germanistik- und Romanistikstudium sehr schnell dem Schreiben. Bisher sind von ihr um die 40 Romane für Kinder, Jugendliche und Erwachsene erschienen, die mehrfach ausgezeichnet und in viele Sprachen übersetzt wurden. Susanne Fülscher lebt als freie Schriftstellerin und Drehbuchautorin in Berlin.

Cover:
Das Cover an sich finde ich ja richtig kitschig, aber es passt halt perfekt zum Buch und was der absolute Hammer ist, im Buch liegt ein Stickerbogen mit dem man das Cover selbst gestalten kann.
Ein "Do It youself- Cover".
Die einzelnen Sticker haben natürlich alle mit dem Buch zu tun. Deshhalb finde ich es besonders klasse.


Meinung:

Ich liebe dieses Buch!
Es hat mich an vielen Stellen zum Lachen gebracht, denn Lena hat eine wahnsinnig freche Zunge und sie ist so ein typisches Zickenmädchen.
Naja, nicht so ganz typisch.
Die anderen Charaktere, besonders Luca, waren auch alle sehr lustig und hatten immer die passenden Sprüche parat.

Ich habe nicht nur gelacht, sondern auch viel geseufzt, denn das Buch war sehr kitschig , romantisch und zum Kopfschütteln.
An manchen Stellen hat es mir richtig das Herz zusammengezogen so rührend war das, besonders am Ende.

Der Schreibstil ist flüssig und die Autorin hat nie unwichtige Details ins Spiel gebracht, denn das kann ich gar nicht leiden, wenn ein Buch deshalb zu lang wird.

Am Anfang habe ich mir gedacht:
"So ein dünnes Büchlein, schnell hinter mich bringen"
Aber dann wollte ich nicht, dass es schon endet.
Ich habe fast geheult als ich die letzte Seite gelesen habe, denn ich wollte mehr, viel mehr noch wissen.

Ich will nicht verraten wer mit wem zusammenkommt, denn das wird erst gaaaaaanz am Ende klar.
Will euch nur sagen, es gibt mehrere Beziehungen.
Wie ich es gehasst habe, dass das Paar/ die Paare erst zum Schluss bekanntgeworden sind, so in den letzten 3 Seiten. Ich wollte es genauer beschrieben haben.

Fazit:

Zum Lachen und Dahinschmelzen


[News] Ist das bei euch auch so?

Eingestellt von Kate am 28.12.11
Reaktionen: 
8 Kommentare
Habt ihr auch sogar Seitenaufrufe aus anderen Ländern?
Ein oder zwei mal kann ja Zufall sein aber gleich über hundert mal?

XD

Dienstag, 27. Dezember 2011

[News] Schon wieder neues Design!!!

Eingestellt von Kate am 27.12.11
Reaktionen: 
6 Kommentare
Ich hatte einfach richtige Langeweile und dann habe ich desen Bunny gesehen:


Der ist doch einfach Zucker!!!!
Natürlich habe ich dann auch ein passendes Bewertungssystem machen müssen



Und da ich noch keine Hintergründe machen kann habe ich es halt weiß gelassen.
Es ist nicht so schön wie das vorherige aber sauberer finde ich.
ich mag es irgendwie sauber...

Hier noch ein paar andere Maskottchen:



Vielleicht fragt ihr euch warum ihr keine süßen Masskottchen seht.
Ich habe sie nämlich gelöscht, weil Julia mich darauf hingewiesen hat, dass es illegal ist sie ohne Einwilligung des Künstlers zu benutzen.

[Rezension] Wenn du mich siehst

Eingestellt von Kate am 27.12.11
Reaktionen: 
1 Kommentare
Autor: Tara Hudson
Seiten: 352
Preis: 14,99 Euro
Verlag: Heyne
Originaltitel: Hereafter
Originalsprache: Englisch
kaufen



Inhalt:

Amelia ist 18 – zum Zeitpunkt ihres Todes und seitdem ist sie ganz alleine. Doch dann lernt sie Joshua kennen, der mit seinem Wagen über die Böschung schießt und beinahe ertrinkt – in jenem Fluss, in dem Amelia ihren Tod fand. Und das Wunder geschieht, Joshua kann sie sehen. Er trifft sich mit ihr und die anfängliche Beklommenheit beider weicht bald einer zarten Liebe. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer: Denn da ist noch jemand, der Amelia sehen kann, jemand, der Böses im Sinn hat und sie endgültig ins Jenseits befördern will …

Autor:
Tara Hudson liebte schon in ihrer Kindheit Geistergeschichten, mit denen sie ihre Freunde um den Schlaf brachte. Nach einem Jurastudium erinnerte sie sich als Erwachsene wieder an diese besondere Gabe und machte daraus einen Beruf. Wenn du mich siehst ist ihr erster Roman. Tara Hudson lebt in Oklahoma.


Englisches Cover
Cover:
Das Cover passt gut zum Buch, denn man sieht auf dem Bild Amelia und den Fluss. Das ist so ziemlich das wichtigste in der Geschichte.
Auch wirkt es sehr geheimnisvoll, weil man nicht das komplette Gesicht sieht, jedoch finde ich das englische Cover besser.
Dieses bringt nämlich die düstere Stimmung noch mehr rüber und, dass die Amelia auf diesem Bild halb durchsichtig ist, finde ich auch super.
Natürlich ist auch hier der Fluss abgebildet.
 
Meinung:
Ich bin mir nicht so ganz sicher was ich von diesem Buch halten soll.
Was mich als erstes bei dem Buch begeistert hat war die Idee. Ein Geist und ein Mensch zusammen? Da kann ja nur alles schiefgehen...
Auch habe ich mir gedacht, dass sicherlich viel mehr hinter dem Buch stecken wird wie zum Beispiel:
Warum kann Joshua sie sehen?
Wer war Amelia früher?
Warum ist sie gestorben?
Ich habe mich auf eine richtig tiefgehende Handlung vorbereitet, sie jedoch nur teilweise bekommen.
Die Fragen wurden zwar alle beantwortet, aber ich hätte mir etwas tiefgehenderes vorgestellt.
Meiner Meinung nach hätte man aus der Geschichte noch mehr herausholen können.

Die Beziehung zwischen Amelia und Joshua fand ich unglaublich süß.
Bei jeder ihrer Dialoge haben meine Augen wie am Buch geklebt und jedes Wort mitverfolgt und entgegengefiebert.
Das kann ich jedoch nicht vom ganzen Text behaupten.
Am Anfang wird die Handlung sehr in die Länge gezogen.
Beispielsweise überlegt Amelia ca. zwei Seiten lang ob sie sich mit Joshua treffen solle und malt sich aus, was wenn sie gehen würde und was wenn sie nicht gehen würde.

Mein Lieblingschara war jedoch weder Amelia noch Joshua, sondern der Badboy in dem Buch.
Er war nämlich nicht richtig böse sondern nur verwirrt und traurig und das hat ihn dann irgendwie..... irre gemacht. Ich fand so schade was mit ihm zum Schluss passiert ist...

Das Ende war spektakulär.
Ein Geheimnis nach dem anderen wird gelöst und dann kam es zum Höhepunkt.
Bei den meisten Fantasyromanen finde ich die Höhepunkte nicht so toll, aber dieser war richtig spannend.
Und es endete alles mit einer verwirrenden "Gabe" Amelias.
Ich bin mir nicht ganz sicher was diese Gabe ist, aber sie ist wirklich cool, jedenfalls visuell, aber ich möchte euch da nicht zu viel verraten.

Gibt es eigentlich noch eine Fortsetzung?
Die Story lässt nämlich nicht direkt drauf schließen...
Man könnte eine schreiben, müsste aber nicht.


Fazit:

Gutes Gerüst, jedoch ausbaufähig






Ich danke Heyne für dieses Rezensionsexemplar!

Montag, 26. Dezember 2011

[Rezension] Sternenschimmer

Eingestellt von Kate am 26.12.11
Reaktionen: 
3 Kommentare

Autor: Kim Winter
Seiten: 576
Preis: 16,95 Euro
Verlag: Thienemann
Originaltitel: Sternenschimmer
Originalsprache: Deutsch
kaufen




Inhalt:

Ob die Sterne wussten, dass diese Nacht Mias Leben verändern würde? Sie erleuchteten den ganzen Himmel, als Iason mit den anderen Flüchtlingen auf der Erde landete. Jetzt steht er vor ihr. Eine dunkle Stille geht von ihm aus, doch seine graublauen Augen scheinen ins Innerste von Mia zu blicken. Augen mit der Anziehungskraft eines schwarzen Lochs. Augen, in die sie hineinfällt. Sie lassen Mia vergessen, dass es eigentlich nicht sein kann: eine überirdische Liebe, die Welten überbrücken muss. Und jeder Tag, der vergeht, bringt den endgültigen Abschied näher. Denn Iason ist nur Gast auf der Erde. Auf seinem Heimatplaneten Loduun herrscht Krieg und Iason ist als Wächter vorbestimmt, sein Volk zu beschützen.



Autor

Sonntag, 25. Dezember 2011

[News] Leseplanung Weihachtsferien

Eingestellt von Kate am 25.12.11
Reaktionen: 
7 Kommentare
Ich habe beschlossen in den Weihnachtsferien viel zu lesen.

Hier seht ihr Wieviel:



Ist das nicht süß?
Ein Stiftehalter
  1. Dead Beautiful
  2. Wenn du mich siehst
  3. Die Stadt der verschwundenen Kinder
  4. Küssen kann schon mal passieren
  5. Sternenschimmer
  6. Zeit deines Lebens
  7. Die Bestimmung

Das heißt dann wohl jede 2 Tage ein Buch....
Ich hoff ich kriege das hin....

[News] Weihachtsgeschenke

Eingestellt von Kate am 25.12.11
Reaktionen: 
4 Kommentare
Ja das sind meine Errungenschaften.
Dazu kommt noch eine DVD, die ich aber nicht holen wollte und noch drei Pullis , die ich bereits angezogen habe^^
Das Buch Weihachtssammelsirium habe ich bei BookTherapy gewonnen,
und das grüne Lesezeichen und die Karte mit Lesezeichen habe ich von Favola bekommen.
Ich habe mich richtig gefreut!!!!
Und heute wird weitergefeiert und dann kommen noch mehr Geschenke!!!
Ich halte euch auf dem laufenden und eine Rezension zu Sternenschimmer folgt auch bald...
Hoffe ihr hattet auch ein schönes Weihnachtsfest!

Freitag, 23. Dezember 2011

[News] Neues Design!

Eingestellt von Kate am 23.12.11
Reaktionen: 
1 Kommentare
Hier ist das neue Design das ich von Julia bekommen habe!
Ist es nicht suuuuuper süß?
Und Hier habe ich auch schon das Maskottchen
Ich werde sie Uru nennen....
glaub ich
Wenn ihr Vorschläge habt...
Schreibt es einfach!

Nochmal
VIIIIIIIIIIELEN DANK JULIA!!!

[News] Ich falle gleih um.... DANKE!

Eingestellt von Kate am 23.12.11
Reaktionen: 
5 Kommentare
Habe es kaum glauben...
Ich habe 100 Leser bekommen!
Als ich angefangen habe war es mein Ziel die 100 zu erreichen und jetzt ist es soweit, also Danke!
Und besonders Julia!
Denn sie ist die 100. Leserin und macht sogar zurzeit ein Design für mich und e s ist wirklich süß
Wartets ab
Hier ein Vorspann


Dienstag, 20. Dezember 2011

[Rezension] Lucy

Eingestellt von Kate am 20.12.11
Reaktionen: 
3 Kommentare
Autor: Laurence Gonzales
Seiten: 435
Preis: 14.90 Euro
Verlag: dtv
Originaltitel: Lucy
Originalsprache: Englisch






Inhalt:

Das Mädchen Lucy wächst im afrikanischen Dschungel bei ihrem Vater, einem englischen Naturforscher, in völliger Abgeschiedenheit auf. Sie ist vierzehn, als er stirbt. Durch Zufall findet die amerikanische Wissenschaftlerin Jenny sie und nimmt sie mit nach Amerika. Lucy ist hübsch und sehr begabt. Was niemand ahnt: Sie ist das Ergebnis eines unglaublichen Experiments, ihr Erbgut eine Kreuzung zwischen dem von Mensch und Menschenaffe. Irgendwann lässt sich das nicht mehr geheimhalten - woraufhin Medien, Militär und Wissenschaftler eine erbarmungslose Jagd auf Lucy beginnen ...

Autor:

Laurence Gonzales wurde in St. Louis, Missouri, geboren und wuchs in Texas auf. Er wurde für seine journalistische Arbeit mehrfach ausgezeichnet und hat bereits eine Reihe von preisgekrönten Büchern veröffentlicht

Englisches Cover
Cover:

Ich finde ja das Cover an sich schön und wirklich passend mit den Gräsern, aber ich muss sagen, dass das Mädchen nicht Lucy sein kann, denn im Buch wird sie als etwas dunkelhäutig beschrieben.
Und das Mädchen auf dem Bild ist eindeutig blass.
Deshalb finde ich das englische Cover auch besser




Meinung:

Die Idee einen Menschenhybrid zu erschaffen fand ich ja sehr spannend und werde demnächst wahrscheinlich mal im Internet recherchieren ob es das überhaupt gibt, oder ob es erlaubt ist.
Das Buch ist sehr technisch geschrieben und man merkt, dass der Autor sich wirklich gut mit allem auseinandergesetzt hat. Ich habe die Fakten zwar nicht überprüft, aber ich denke sie werden wohl stimmen.

Überrascht war ich, dass das Buch nicht nur aus Sicht von Lucy geschrieben wurde, sondern auch nicht aus der Sicht von Jenny, einer Wissenschaftlerin, die wie Lucys Vater im Dschungel arbeitet.
Sie fand Lucy in der Hütte ihres vaters während eines Angriffes.
Da ihr Vater tot war, beschloss sie sich sie mitzunehmen.

Als Lucy dann nach Amerika kam, was alles natürlich sehr komisch für sie.
Ich fand das sehr lustig mit zu verfolgen.
Wie sie im Zimmerboden nach Maden gesucht hat oder wie sie darauf reagierte Kleider zu tragen.

Jenny fand rasch heraus, was Lucy war, denn sie hat aus der Hütte einige Notizbücher mitgehen lassen.
Sie entschied sich, Lucy zu beschützen und sie nicht an den Staat auszuliefern.
Das macht sie sehr sympatisch.

Und ja, Lucy muss auch in die High School gehen und es ist anfangs schwierig sich einzugliedern.
Doch dann freundet sie sich mit Amanda an und tritt sogar einem Club bei...
Hier will ich mit der Erzählung aufhören, ich will ja nicht zu viel verraten.
Eins sage ich noch!
Das Buch hält viele Überraschungen bereit und nach dem Lesen hatte ich das Gefühl, das Buch verfolgt mich durch meine Gedanken...
Es lässt einen nicht mehr los...

Der Schreibstil ist zwar gut, aber ich möchte ihn irgendwie doch nicht.
Zum einen hätte ich liebend gern einen Ich-Erzähler gehabt, denn so kommt man den Figuren einfach viel näher.
Ein anderes kleines Makel wäre, dass es mir zu viele Personen im Buch gab und ich musste immer ein wenig überlegen wer wer ist.



Fazit:

Toll! Herzzerreißend! Spannend!

Sonntag, 18. Dezember 2011

[Out of topic] Ich will dioeses Lied spielen, finde die Noten aber nicht!!!

Eingestellt von Kate am 18.12.11
Reaktionen: 
2 Kommentare

WOW.....
Nicht war?
Schaut euch es an ab 27 sek
Habe die Noten gefunden aber das ist eine improvisierte Fassung.
DIE WILL ICH AUCH HABEN!!!

Freitag, 16. Dezember 2011

[Rezension] Schicksal!

Eingestellt von Kate am 16.12.11
Reaktionen: 
2 Kommentare
Autor: S.G. Browne
Seiten: 411
Preis: 14,99 Euro
Verlag: Droemer Knaur








Inhalt:

Nach den ersten 260.000 Jahren hängt dem Schicksal sein Job zum Halse raus: Statt die Menschen auf den ihnen vorbestimmten Pfad zu führen, geht er lieber mit seinen besten Freunden Karma, Völlerei und Faulheit einen trinken. Doch dann verliebt das Schicksal sich in die schöne Sarah – und verstößt damit gegen das oberste Gesetz seines Arbeitgebers Jerry (auch bekannt als Gott, der Allmächtige). Das hat ungeahnte Konsequenzen …

Autor:

Scott G. Browne wurde in Arizona geboren und wuchs in der Nähe von San Francisco auf. Er absolvierte ein Managementstudium in Kalifornien und stellte dabei fest, dass seine eigentliche Leidenschaft das Schreiben ist. Trotzdem arbeitete Scott eine Zeit lang als Produzent für Fernsehspots und Filmtrailer bei den Disney-Studios und als Büromanager. 2009 veröffentlichte er seinen ersten Roman, „Anonyme Untote“, dem 2011 „Schicksal!“ folgte.
Cover:

Ich finde das Cover total süß, irgendiwe. Besonders die Zeichen, das Herz der Blitz und das Kleeblatt gefallen mir total gut.
Außerdem passt das Cover total zum Buch. Warum wisst ihr denke ich schon...

Meinung:

Richtig Klasse!
Der Klapptext macht ja schon richtig Bock das zu lesen.
Man erfährt auch schon, dass es sich eher um eine Komödie handelt als um eine Dramatische Liebesgeschichte oder so...
... aber es war viel mehr.
Tiefgründig aber trotzdem total witzig.

Schicksal, auch Sergio genannt, hat den dümmsten Job überhaupt, meit er.
Lieber wäre er Glück oder Völlerei oder Karma oder Bestimmung, aber man kann ja nicht alles haben.
Jerry, auch bekannt als Gott, ist auch nicht so mit Sergio einverstanden.

Dann verliebt sich Sergio in Sara, was strikt verboten ist, aber er geht trotzdem eine Beziehung mit ihr ein, denn Sara ist was besonderes. Etwas sehr besonderes...
Natürlich fliegt es irgendwannmal auf, dass Sergio kein Mensch ist und er erzählt ihr alles, weil er nicht lügen will/kann.
Ok noch eine Regel gebrochen.
Ja, Sergio bricht viele Regel und da hat Jerry auch schon Maßnahmen ergriffen Suspension.

Alleine, ohne sene Superkräfte und seine Visa Card als Mensch muss Sergio zurechtkommen und ohne Sara, denn Jerry hat Erinnerung befohlen ihr ihre Erinnerung an ihn zu nehmen.

Was tun?
Klar, ein Treffen mit seinem besten Freund Tod...

Die Story ist auf jeden Fall der Hammer und du hast eigentlich immer etwas zu lachen, das kann ich euch versprechen.
Und das Ende hat mich auch total geschockt und es war einfach unglaublich, denn irgendwie konnte es nicht zu Ende sein, aber es war zu Ende.
Vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung, aber das wäre irgendwie richtig komisch...

Fazit:

Absolut witzig aber auch tiefgründing

Montag, 12. Dezember 2011

[News] WARNUNG VOR....

Eingestellt von Kate am 12.12.11
Reaktionen: 
4 Kommentare
.... ADSENSE!!!!!

Adsense ist, wenn man Werbung auf seinem Blog zulässt und dafür Geld bekommt.
Das kann man machen, indem man auf seinem Dashboard "Monetarisieren" klickt und sich ein Adsense-Konto einrichtet.
Ich habe mir gedacht "Warum nicht, schaden tut es ja keinem" , also habe ich es gemacht.
Es haben mich einige drauf angesprochen ob es funktioniert und wie.
Man hat mir gesagt, dass pro Klick ich etwas bekomme, also habe ich einige von euch gebeten und meine Freunde auch, ein paar mal Test zu drücken, aber.....
.....nichts 0,00 Euro Anzeige.
Da dachte ich mir
"Das kommt bestimmt erst am Monatsende"
Aber NADA NICHTS
Vielleicht klappt es bei manchen von euch, aber bei mir kam einfach nichts und dann wurde mir das zu blöd.
Wenn es bei euch klappt, könntet ihr mir dann sagen wie?
Denn wenn es wirklich nur eine "Verarschung" von Google ist , damit sie Werbung machen können ist das wirklich s******!

Was haltet ihr davon??

Samstag, 10. Dezember 2011

[Rezension] Dark Love

Eingestellt von Kate am 10.12.11
Reaktionen: 
2 Kommentare
Autor: Lia Habel
Seiten: 512
Preis: 15,99 Euro
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: Nov. 2011
Originaltitel: Dearly, Departed






Inhalt:

Flackernde Gaslampen, dampfbetriebene Kutschen und Digitagebücher – das ist die Welt von Nora Dearly im Jahr 2195. Die 17-Jährige lebt im Internat, bis sie eines Tages entführt wird: Denn ein Virus greift um sich, das Menschen in lebende Tote verwandelt – und Nora trägt als Einzige die Antikörper in ihrem Blut. Bald muss sie feststellen, dass es auch wandelnde Untote gibt, die sich ihre Menschlichkeit dank eines Antiserums erhalten können. Und Bram, ihr Entführer, ist einer von ihnen. Nora verliebt sich in den jungen Mann, doch die Endlichkeit seiner Existenz bedroht ihre Liebe. Nur Noras Vater, ein hochrangiger Wissenschaftler, könnte ein Gegenmittel entwickeln, doch er ist selbst infiziert und droht zu sterben. Ist Noras Welt endgültig dem Untergang geweiht?

Autor:

Lia Habel wurde in einer kleinen Stadt im Westen des Bundesstaates New York geboren. Sie trinkt viel zu viel Kaffee und besitzt drei Katzen, denen sie in ihrem Debüt ein Denkmal setzt. Die Idee zu »Dark Love« hatte Lia während einer Busfahrt nach New York, als ihr der Lesestoff ausging und sie sich fragte, warum die Monster in Büchern immer gut aussehen und warum sie noch nie eine Liebesgeschichte mit Untoten gelesen hatte. Weiteres zur Autorin: www.liahabel.com







Cover:

Schlicht aber schön!
Das silberne glänzt so metallisch und fühlt sich kühl an und das Herz mit den Zahnrädern sieht auch sehr schön aus und passt ein wenig zum Buch.

Meinung:

Ich weiß nicht recht was ich sagen soll...
Ich habe noch NIE ein Buch über Zombies gelesen und immer gedacht sie seien grün und ekelig und hässlich etc, aber dieses Buch hat meine Meinung geändert.
Ich fange jetzt mal chromatisch an:

Ich fand die Idee sehr gut, dass man in der Zukunft wieder die "Gesellschaftsform" der Vergangenheit annimmt, aber doch mit vielen neuen Technologien.
Ich kann mich in Geschichte nicht sonderlich aus, doch mir gefällt das Wort "Viktorianer" bzw "NeuViktoria" .

Nora hat mir von Anfang an sehr gefallen.
Sie wird ja als kleines süßes Mädchen beschrieben, die jedoch ne Menge auf dem Kasten hat, was wiederum richtig süß klingt. Auch Pamela mochte ich, denn sie war auch eine wirklich starke Persönlichkeit und ich bewundere ihre Taten, oder besser gesagt ihren Mord ;).
Bram habe ich jedoch am meisten ins Herz geschlossen, denn der war ja so was von süß!! Kann ihn mir jedoch nicht als Zombie vorstellen irgendwie.... Aber egal, seine Taten waren wirklich die besten!
Besonders als er seine Uniform angezogen hat um Nora zu beeindrucken^^

Die Romanze der beiden läuft ziemlich langsam ab, was nur natürlich ist, schließlich verliebt man sich nicht sofort in einen Zombie, sonder hat Angst gefressen zu werden, ganz klar.
Es war einfach die ganze Zeit zum dahinschmelzen!
Ein schüchterndes Lächeln hier eines da...
Ich habe die ganze Zeit mit ihnen mitgefiebert und gehofft, dass es endlich sein wird!
Am Ende scheint es aber , dass sie sich trennen müssen...

Der ganze Plot drumherum ist sehr verzweigt wie ich finde und manchmal schwer zu verstehen.
Auch deshalb, weil jedes Kapitel die Hauptperson wechselt. (Bram, Nora, Pam, Viktor, Wolfe etc.)
Ja etwas verwirrend, und ich habe erst gemerkt, dass Viktor Mr. Dealy ist, denn ich kannte ihn ja nicht mit Vornamen.

WICHTIG!!!
Es wird ja angedeutet, dass es noch Folgebände geben wird.
Weiß jemand was davon??? Irgendwas, denn das würde mich brennend interessieren,

Fazit:

Ein wenig verwirrend und lang, aber trotzdem gut




Danke PIPER für das Rezensionsexemplar!!

Freitag, 9. Dezember 2011

[News] Neues Design?

Eingestellt von Kate am 9.12.11
Reaktionen: 
3 Kommentare
Hier sind ein paar Screenshots für euch:

Nummer 1

Nummer 2

Nummer 3

Nummer 4

Was gefällt euch denn am besten?
Ich weiß es wirklich nicht...

Liebe Grüße

Kate

[News] Hab was gewonnen!

Eingestellt von Kate am 9.12.11
Reaktionen: 
5 Kommentare
Vor ein paar Tagen habe ich eine liebe Mail von Claudia bekommen, die mir gesagt hat, dass ich bei ihrem Gewinnspiel gewonnen habe!
Natürlich habe ich mich wahnsinnig gefreut und gestern ist das "Geschenk" angekommen und nein, es ist kein Buch sondern:

zum größer machen >>klick<<
Ja es war eine Tasche , doch nicht irgendeine, denn ich durfte selbst entscheiden wie sie auszusehen hat!









Ich habe mich dafür entschieden einfach Buchcover von tollen Büchern, die ich dieses Jahr gelesen habe oder noch lesen werde drauf zu drucken und...
... ein paar Familienfotos von uns.
Ja das sind Bücher und Familie die zwei wichtigsten Dinge in meinem Leben vereint in eins!!!

Mir wurde da eine sehr große Freude gemacht und dafür nochmals Danke!!

Ich werde sie irgendwann vielleicht als Schultasche benutzen wenn wir nicht mehr so viel schlappen müssen.
ich kann die neidischen Blicke schon fast sehen!

Donnerstag, 8. Dezember 2011

[Rezension] Die Beschenkte

Eingestellt von Kate am 8.12.11
Reaktionen: 
4 Kommentare
Autor: Kristin Cashore
Seiten: 496
Preis: 10,95 Euro
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: September 2011







Inhalt:

Wie es sich wohl anfühlt, mit der Gabe des Tötens beschenkt, die Aura einer Unbesiegbaren zu verbreiten? Lady Katsa empfindet es mehr als Fluch denn als Segen. Zwar vermag sie mit Hilfe ihrer Autorität Gutes zu bewirken, doch es muss stets in aller Heimlichkeit geschehen: Seit dem Tod ihrer Eltern nämlich beansprucht König Randa Katsas Fähigkeit für seine niederen Zwecke, obwohl sie die Rolle des furchterregenden Racheengels verabscheut. Erst ihre Bekanntschaft mit einem anderen Beschenkten gibt Katsa endlich die nötige Kraft, aus Randas „Käfig“ auszubrechen.
Anfänglich ist Bo, jüngster Prinz der Lienid und auf der Suche nach seinem Großvater, der Heldin ein Rätsel: Augenscheinlich mit der Gabe des Kämpfens beschenkt, fordert er Katsa nie ernsthaft heraus. Im Gegenteil: Bo hält eher seine zweite Wange hin, statt sie bei einem – wenngleich spielerischen – Gegenangriff zu verletzen. Aus einer vorsichtigen Annäherung wird, dank Bo’s unerschütterlichem Glauben an Katsas weichen Kern, Freundschaft. Gemeinsam spüren sie den Entführer von Bo’s Großvater auf und durchkreuzen infolgedessen die Pläne eines bestialischen Mörders: eines Königs mit der Gabe, die Gedanken der Menschen so zu manipulieren, dass sie an seine Unschuld glauben. Wer, wenn nicht zwei nach Gerechtigkeit strebende Beschenkte, aus deren Freundschaft allmählich Liebe erwuchs, könnten seinem entsetzlichen Treiben ein Ende bereiten?

Autor:

Kristin Cashore wurde in einem kleinen Ort in Pennsylvania, USA geboren. Nach ihrem College Abschluss studierte Kristin Cashore am Center for the Study of Children's Literature in Boston. Danach arbeitete sie als Lektorin und Texterin sowie in diversen Nebejobs.
Kristin Cashore veröffentlichte ihr erstes Buch, Die Beschenkte (Graceling) 2008. "Beim Leserpreis - Die besten Bücher 2009" gewann es auf Anhieb die Silbermedaille in der Kategorie Allgemeine Literatur.
Heute lebt und schreibt sie in Boston.




Cover:

Fantastisch!
Genau so habe ich mir Katsa vorgestellt! Wunderschön...
Und die Blumen unten sind auch traumhaft und mystisch.
Die Augen stechen natürlich auch sofort heraus und man merktschon, dass sich hinter diesem Cover etwas richtig tolles verbirgt.

Meinung:

ICH WILL MEHR!

Das Buch habe ich verschlungen an einem Tag durchgelesen, obwohl ich noch ein anderes aufgeschlagen hatte...

Die Story hat mich einfach nur mitgerissen.
Katsas erstes Treffen mit Bo war ja sehr früh und schon ab diesem Zeitpunkt habe ich mich in das Paar verliebt, obwohl sie ihn erstmal zu Boden geschlagen hat.
Ich liebe einfach Katsas Art und Weise!

Sie ist die perfekte Protagonistin für mich.
Stark, stürmisch und sie hat eine süße Seite aber nur mit Bo.

Bo ist natürlich auch fantastisch...Leider sieht man ihn nicht auf dem Cover denn ich stelle ihm mir wirklich cool vor  mit einem goldenen und einem silbernen Auge *schwärm*
Und wie er ihr die Liebe gestanden hat!
OMG ich habe diese Stelle immer wieder gelesen.

Und als sie sich trennen mussten habe ich sogar ein wenig geheult...
Danach war Bo weg, aber das Buch wurde dann richtig spannend! Ich würde gern so viel erzählen aber ich spoilere ja jetzt schon viel zu viel.

Der Schreibstil war auch einfach nur spitze!
Es wurde nicht allzuviel beschrieben, denn das nervt dann auch irgendwann, aber man konnte trotzdem alles vor Augen sehen. Dieses Buch ist einfach ein Hirnkino schlechthin. Hoffentlich träume ich heute davon.

Die Idee war ja auch der Hammer!!!
Menschen mit besonderen Gaben die sich durch unterschiedliche Augenfarben auszeichneten!
Wenn das nicht originell ist?  Insgesamt hat mir die Welt von Katsa und Bo sehr gut gefallen und man merkt, dass Cashore sich wirklich Mühe geben hat bei m erschaffen dieser Welt.

Am Ende ist eine sehr überraschende Wendung......
lasst euch Überraschen!

Fazit:


Gut, Besser, Die Beschenkte!

[News] Briefkasten#9

Eingestellt von Kate am 8.12.11
Reaktionen: 
0 Kommentare
Schon wieder muss ich hier einen Briefkastenpost machen.
Bekomme zurzeit fast täglich Bücher!
Natürlich freue ich mich wahsinnig.
Grad vor einer Minute kamen


Autor: Caragh O`Brien
Seiten: 464
Preis: 16,99 Euro
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 24. Jan

 Inhalt:

Sag mir, wo die Kinder sind
Die junge Gaia gehört mit ihrer Mutter zu den wichtigsten Menschen ihrer Gemeinschaft: Als Hebamme muss sie jeden Monat die ersten drei Neugeborenen an der Mauer der Stadt abgeben – so lautet das Gesetz. Noch nie hat jemand es gewagt, gegen dieses Gesetz und die Herrscher jenseits der Mauer aufzubegehren. Doch dann werden Gaias Eltern verhaftet, und das Mädchen begibt sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Stadt jenseits der Mauer – und nach dem Schicksal der verschwundenen Kinder …


Autor: Tara Hudson
Seiten: 352
Preis: 14,99 Euro
Verag: Heyne
Erscheinungsdatum:24 August

 Inhalt:

Eine Liebe, die selbst den Tod besiegt

Amelia ist 18 – zum Zeitpunkt ihres Todes. Seitdem streift sie als ruheloser Geist durch die Kleinstadt, in der sie einst zur Schule ging, mit Freunden die Nachmittag verbrachte, lernte, lachte, liebte: All dies scheint ihr unwiderruflich verloren. Doch dann lernt sie Joshua kennen, der mit seinem Wagen über die Böschung schießt und beinahe ertrinkt – in jenem Fluss, in dem Amelia ihren Tod fand. In letzter Minute wird er gerettet. Tief in den dunklen Fluten aber erblickt er für einen Sekundenbruchteil Amelia, die ihm in dem verzweifelten Versuch zu helfen hinterhergesprungen ist. Und das Wunder geschieht: Die Gabe, Amelia sehen, hören und sogar berühren zu können, bleibt Joshua erhalten. Er trifft sich mit ihr und die anfängliche Beklommenheit beider weicht bald einer zarten Liebe. An seiner Seite kann Amelia das unheimliche Zwischenreich, in dem sie einer Gefangenen gleich orientierungslos umherirrte, verlassen und ein Stück weit ins Leben zurückkehren. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer: Denn da ist noch jemand, der Amelia sehen kann, jemand, der Böses im Sinn hat und sie endgültig ins Jenseits befördern will …


Autor: Kristin Cashore
Seiten: 496
Preis: 10,95 Euro
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: September 2011





Inhalt:

Wie es sich wohl anfühlt, mit der Gabe des Tötens beschenkt, die Aura einer Unbesiegbaren zu verbreiten? Lady Katsa empfindet es mehr als Fluch denn als Segen. Zwar vermag sie mit Hilfe ihrer Autorität Gutes zu bewirken, doch es muss stets in aller Heimlichkeit geschehen: Seit dem Tod ihrer Eltern nämlich beansprucht König Randa Katsas Fähigkeit für seine niederen Zwecke, obwohl sie die Rolle des furchterregenden Racheengels verabscheut. Erst ihre Bekanntschaft mit einem anderen Beschenkten gibt Katsa endlich die nötige Kraft, aus Randas „Käfig“ auszubrechen.
Anfänglich ist Bo, jüngster Prinz der Lienid und auf der Suche nach seinem Großvater, der Heldin ein Rätsel: Augenscheinlich mit der Gabe des Kämpfens beschenkt, fordert er Katsa nie ernsthaft heraus. Im Gegenteil: Bo hält eher seine zweite Wange hin, statt sie bei einem – wenngleich spielerischen – Gegenangriff zu verletzen. Aus einer vorsichtigen Annäherung wird, dank Bo’s unerschütterlichem Glauben an Katsas weichen Kern, Freundschaft. Gemeinsam spüren sie den Entführer von Bo’s Großvater auf und durchkreuzen infolgedessen die Pläne eines bestialischen Mörders: eines Königs mit der Gabe, die Gedanken der Menschen so zu manipulieren, dass sie an seine Unschuld glauben. Wer, wenn nicht zwei nach Gerechtigkeit strebende Beschenkte, aus deren Freundschaft allmählich Liebe erwuchs, könnten seinem entsetzlichen Treiben ein Ende bereiten?



Autor: Yvonne Woon
Seiten: 480
Preis: 16,94 Euro
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 1. Oktober










Inhalt:

Nur einen Kuss – nichts wünscht sich die 16-jährige Renée sehnlicher von ihrem schönen, doch seltsam unnahbaren Mitschüler Dante. Noch nie zuvor hat sie zu einem Jungen eine solch starke Seelenverwandtschaft empfunden. Aber obwohl die Anziehung zwischen ihnen spürbar ist, verweigert ihr Dante diesen Kuss. Warum? Und was hat es mit den ganzen seltsamen Fächern wie Bestattungskunde und Gartenbau an ihrer neuen Schule auf sich? Renée ist fasziniert von den alten Riten an ihrem Internat und gleichzeitig verunsichert. Denn es kommt immer wieder zu mysteriösen Todesfällen unter den Schülern ...



Wirklich einen riesen Dank an:
Heyne, Piper und dtv!
Ihr seit die besten!

[News] Loewe Aktion!

Eingestellt von Kate am 8.12.11
Reaktionen: 
0 Kommentare



Dieses Buch könnt ihr gewinnen!
Schickt dafür nur euren Post bis zum 18. Dez  an facebook@loewe-verlag.de
So einfach ist das!
Schnell macht mit, denn das Buch hört sich echt spannend an!

Dienstag, 6. Dezember 2011

[News] Briefkasten#8 & Geplapper

Eingestellt von Kate am 6.12.11
Reaktionen: 
3 Kommentare
 Kann man vergessen, was war? Muss man verzeihen, um den anderen zu retten? Wie viel Mut braucht die Wahrheit? Vera hasst Charlie. Aus tiefstem Herzen. Obwohl er einmal ihr bester Freund war. Obwohl sie seine dunkelsten Geheimnisse kannte. Obwohl sie ihn so geliebt hat. Und doch ist sie die Einzige, die weiß, was in jener Nacht wirklich geschah. Der Nacht, in der Charlie starb.

Das Mädchen Lucy wächst im afrikanischen Dschungel bei ihrem Vater, einem englischen Naturforscher, in völliger Abgeschiedenheit auf. Sie ist vierzehn, als er stirbt. Durch Zufall findet die amerikanische Wissenschaftlerin Jenny sie und nimmt sie mit nach Amerika. Lucy ist hübsch und sehr begabt. Was niemand ahnt: Sie ist das Ergebnis eines unglaublichen Experiments, ihr Erbgut eine Kreuzung zwischen dem von Mensch und Menschenaffe. Irgendwann lässt sich das nicht mehr geheimhalten - woraufhin Medien, Militär und Wissenschaftler eine erbarmungslose Jagd auf Lucy beginnen ...














DasCover von Lucy ist das englische Cover weil ich kein passendes vom Deutschen gefunden habe, denn das war zu kleim, hört sich aber gut an.

Riesen Dankt an desn dtv Verag!
Und an meine Mutter die mir Please don`t hate mir geschenkt hat!

so und nun zum Geplapper!

Ich htte zurzeit nur wenig Zeit und Lust zu lesend zu bloggen, deshalb ist eir so wenig los...
In den Weihnachtsferien wir es wieder besser und es kommen auch mehr Rezis da ich jetzt viele Verlage gefragt habe ob Ich Reziexemplare bekomme und auch zu Weihachten welche geschenkt bekomme, kann ich in den Ferien lesen ohne Ende.
Aber zurzeit habe ich sehr viel in der Schule zu tun und schreibe noch 5 Arbeiten...
Ich lese gerade an "Dark Love" und find es auch recht gut.
Bin auf Seite 200 ca.

Naja Ciao!

Samstag, 3. Dezember 2011

[Rezension] Breaking Dawn Teil 1

Eingestellt von Kate am 3.12.11
Reaktionen: 
4 Kommentare
Achtung Spoiler!



















Ich hab ja noch nie ne Filmrezi gemacht aber zu diesem Film muss ich ja wohl was sagen, oder?!
Er war toll...
aber musste natürlich an einer ganz doofen Stelle enden!
Ich wusste es, aber trotzdem.

Und der Film war wirklich um einiges blutiger als die anderen, also als das "Baby" rausgenommen wurde.... puh das war nichts für zarte Gemüter.

Ansonsten war er ziemlich gut, wobei er natürlich nicht an die Bücher rankommt, nicht im geringsten.
Ich mag irgendwie nicht, dass Edward und Alice ihre Harre verändert haben, das steht ihnen nicht...

Ichfinde auch, dass Kirsten Steward meiner Bella sehr ähnlich sieht, aber ihre Schauspielerei passt nicht ganz, denn sie wirkte immer so emotionslos, auch in den anderen Filmen war das schon so.
Im Buch war Bella nämlich eine total süße Figur und tollpatschig und das alles, was in den Filmen aber nicht rüberkommt...

Und jetzt zu Edward:

Im Buch war er für mich irgendwie Jungenhafter und lustiger...#
kein so kantiges Gesicht wie Pattison.
Allgemein war er in meiner Fantasy ganz anders!!!

Aber die anderen Schauspieler haben genau meinen Geschmack getroffen, besonders Carlisle war nach meinen Vorstellungen.

Und zum Ende hin noch ein Tipp:
Wenn ihr den Film schon gesehen habt wisst ihr was ich meine
Bleibt sitzen, bis zum Schluss und noch länger!

[News] Gewinnspielauslosung

Eingestellt von Kate am 3.12.11
Reaktionen: 
0 Kommentare
Liebe Leute es ist soweit!!!

Ich lose jetzt aus.

Aber nur mal fürs Protokoll:

10 Teilnehmer
35 Lose
Wenn ich richtig gezählt habe

Und der Gewinner ist......
Die ganzen Lose


Die Gewinnerin














Glückwunsch!
Und melde dich innerhalb einer Woche bei mir (Kontakt) , damit du mir deine Adresse sagen kannst.
Wenn du das nicht tust, muss ich einen anderen Gewinner ziehen.

Und den anderen:

Seit nicht traurig bald ist Weihnachten und da kriegen wir alle Geschenke!

Donnerstag, 1. Dezember 2011

Mercy- Gefangen

Eingestellt von Kate am 1.12.11
Reaktionen: 
8 Kommentare
 Steckbrief:

Autor: Rebecca Lim
Seiten: 256
Preis: 14,99 Euro
Verlag: Ravensburger
Folgeband: Mercy- Erweckt





Inhalt

Mercy weiß nicht, woher sie kommt und wer sie ist. Nur eines ist gewiss: Mercy liebt Ryan und er braucht ihre Hilfe. Seine Schwester wurde entführt und nur Mercy kann sie finden. Denn in Mercy schlummert eine uralte Macht.Mercy weiß nicht, wer sie ist. Sie hat nicht mal einen eigenen Körper. Manchmal wacht sie einfach in einem anderen Menschen auf und übernimmt für kurze Zeit sein Leben. "Souljacking" heißt dieser Fluch, dem sie willenlos ausgeliefert ist. Erst als sie Ryan trifft, wird alles anders: Mercy verliebt sich - zum allerersten Mal. Doch Ryan braucht mehr als ihre Liebe, er braucht Hilfe. Seine Schwester wurde entführt und nur Mercy kann sie finden. Denn in Mercy schlummert eine uralte Macht.


Autor:

Die australische Autorin und Illustratorin Rebecca Lim lebt und schreibt in Melbourne.
Bevor sie hauptberuflich als Schriftstellerin anfing, war Lim als Wirtschaftsanwältin tätig.
In Australien und Neuseeland hat sie sich als Verfasserin von über 11 Romanen und vielen Kurzgeschichten einen Namen gemacht. Mittlerweile werden ihre Werke ins Deutsche, Französische und Türkische übersetzt.
Mit "Gefangen" erscheint 2011 in Deutschland der erste Teil von Lims Reihe um einen Engel ohne Flügel namens Mercy.



Meinung:

Ich habe dieses Buch am Abend um ca 10 uhr aufgeschagen und wusste von Anfang an "Dieses Buch muss ich heute noch fertig lesen, egal was kommt."
Und das habe ich gtan, obwohl ich am Tag darauf meine Englisch Schulaufgabe geschrieben habe.

Ja, dieses Buch hat mich vom ersten Satz ("Irgendwas stimmt icht mit mir.") fasziniert und gefesselt. 
Es hat nur eine seite gedauert und ich war sofort drinnrn im Buch.

Man muss dazu sagen, dass die Idee mich einfach fasziniert hat, ein wenig wie bei Seelen, aber doch ganz anders.

Ja, mit Mercy stimmt etwas nich, denn sie hat keinen Körper. Ja, da habe ich mich auch gewundert.
Wie sie hat keinen Körper, das gibt es doch gar nicht!!!
ber so ist es nunmal, sie wacht manchmal auf und ist dann jemand anders. nachdem sie dieser Person, ich glauba immer weiblich, geholfen hat, muss sie auch schon wieder gehen, aber es kommt immer unerwartet und sie merkt auch gar nichts davon. Da schlimmste ist jedoch, dass sie nach und nach die einzelnen Personen die sie war vergisst.
Nur eines in ihrem Leben ist konstsant, nämlich Luc, den sie jedes mal im Traum sieht und den sie finden muss...

In diesem Buch ist Mercy, so nennt sie sich, in einem kleinen Chormädchen, das einen Austausch macht.
Sie kommt in ein kleines Stadchen/Dörffchen namens Paradiese ud sollte eigentlich nur singen, doch ihre Gastfamilie beherbert ein Geheimnis und sie will ihrem Gastbruder helfen es zu lösen.
omisch nur, dass der gastbruder sie an Luc erinnert...

Ja, ich liebe dieses Buch einfach und werde es sicherlich noch öfters lesen, denn es ist alles so unerwartet!!!

Die Geschichte ist einfach wundervoll und spannend.
Der Schreibstil hat es mir auch sehr sehr angetan.
Und die Charaktere erst!!
Jeder einzelne von ihnen war einfach himmlisch!!
Mercy war einerseitz mutig und auch ein wenig rücksichtslos, aber manchmal auch einfach nur süß...

Ryan, ihr Gastbruder, ist der perfekte Bruder wie ich finde, den will ich auch!!
Aber er ist mir eein wenig gruselig mit seinen Pickeln (das Werkzeug, nicht das was man auf dem Gesicht hat) und seinem Gewehr. (Von wo hat er das Ding eigentlich?!)

Ein Problem habe ich...
WAS ist Mercy eigentlich? Aus dem Buch wird das so nicht klar, was wahrscheinlich beabsichtigt wird, denn das erhält die Spannung, aber ich will es wissen!!!

Hm...
Ich denke, dass es eigentlich keine richtige Romanze zwischen den beiden gab, bloß ganz zum Schlss zeigt sich dann doch etwas.
Normalerweise fiebere ich imme mit und denke "Jetzt mach schon!!!"
Aber das war bei den beiden einfach nicht der Fall, weil ......
das hat einfach alles gepasst auch ohne Romanze , und weil es eh schon allesso spannend war, dass ich das nicht gebraucht habe.

Das Ende ist wieder einmal ein grausamer Cliffhanger!
Ich werde noch ko gehen bei den ganzen Cliffhanger unglaublich!!!

Ich finde ich schreib zu viel also mach ich Schluss.

Fazit:

Himmlisch, Spannend, unglaublich, Zucker, LESEN!!!

♣♣♣♣♣

Mittwoch, 30. November 2011

[News] Autorenlesung- Fast genial

Eingestellt von Kate am 30.11.11
Reaktionen: 
1 Kommentare
So , endlich mache ich diesen Post, denn manchmal hatte ich keine Lust , dann wieder keine Zeit unddie Fotos sind erst letzte Woche bei mir eingetroffen.
Aber wie einige vll wissen, was ich auf einer Autorenlesung in Ulm. Aber ich rede viel zu viel, jetzt kommt der Post...

Ja, hier einmal ich und der Autor
(Ich bin so unfotogen, das gefällt mir nicht)










Das Buch( auf meinem SuB)



Die unglaubliche, aber wahre Geschichte über einen mittellosen Jungen aus dem Trailerpark, der eines Tages erfährt, dass sein ihm unbekannter Vater ein Genie ist, und sich auf die Suche nach ihm macht das Abenteuer seines Lebens.

Der Protagonist ist am Ende seines Lebens, denn sein Stiefvater hat ihn und seine Mutter verlassen und die Mutter ist in der Psychiatrie und will sich das Leben nehmen.
Im Abschiedsbrief erfährt er, dass er der Sohn eines Hochintelligenten Professors ist, ein Samenspander.
So macht er sich mit seine Liebe und seinem durchgedrehten besten Freund auf die Suche nach seinem Vater...







Die ganze Lesung war richtig lustig . Hier ein fast wörtliches Zitat von Wells

"Ich wurde überall abgelehnt, am Anfang. Sogar bei einer Veranstaltung für abgelehnte Autoren wurde ich...... abgelehnt."

XD Der Hammer!

Das sind alle aus meiner Schule die gekommen sind + Lehrerin (ganz links)

Und seht ihr den Autor?
Tja, der musste sich vor der geballten Frauenkraft schützen und ist in den Hintergrund gegangen ;)
da ganz hinten in der Mitte

...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

BookLook Copyright © 2012 Design by Antonia Sundrani Vinte e poucos