Freitag, 30. September 2011

[Rezension] Kuss der Nacht

Eingestellt von Kate am 30.9.11
Reaktionen: 
Steckbrief:

Autor: Jeaniene Frost
Seiten: 365
Preis: 8,95 Euro
Nachfolger: Gefährtin der Dämmerung
Verlag: blanvalet
Leseprobe



Inhalt:
Ich jage im Auftrag der Regierung Untote.
Mein Exfreund Bones habe ich schon lange nicht mehr gesehen, schließlich ist er ein Vampir und damit eigentlich meine Beute.
Doch jetzt benötige ich seine Hilfe - Bones allerdings hat ganz eigene Pläne für mich...
(Buchrücken)

Meinung:
Das 2. Band der Forst Trilogie hat mir so gut wie der erste Teil gefallen.
Am Anfang sehr gut, in der Mitte etwas zäher und am Ende dann wieder gut.
Doch die Story hat sich grundlegend geändert. Im ersten Band sind es hauptsächlich Bones und Cat gewesen die in der Nacht in den Bars lungern, doch in diesem Band, geht Cat mit ihrer militärischen Einheit auf Vampirjagd.
Daran muss man sich erstmal gewöhnen, sodass es anfangs sehr interessant war zu sehen, wie Cat ihr Mannschaft trainiert etc.

Trotz des Teams, habe ich Bones wirklich vermisst, ihn und seine Wortwahl, die mir im ersten Band sehr ans Herz gewachsen ist, doch ich musst zum Glück nicht lange warten.
Bones kommt schon wieder im ersten Viertel wieder vor.
Ich hatte nämlich befürchtet ihn lange Zeit nicht mehr zu sehen ( wie bei new Moon).
Zu der Zeit aber, hatte Cat sich schon einen anderen Freund angelächelt, und einer ihrer Teammitglieder hat sich in sie verliebt,  sodass es ein wenig zu Spannungen kommt....

Vor allem war es interessant die neuen Charaktere kennenzulernen, da sie allesamt gut geschrieben wurden. Jeder mit seinen eigenen Macken und Eigenschaften.
Auch lernt man viele Hintergrundinformationen, die sehr wichtig sind, näheres will ich nicht erläutern...^^

Der Schreibstil war wieder fantastisch und einfallsreich.
Man kann eigentlich auf jeder Seite ein zitirwürdiges Zitat finden, was bemerkenswert ist, denn in dem Buch wimmelt es nur von Sarkasmus und Humor.
Doch auch das andere Extrem ist vorhanden: Mord und Todschlag.
Tja, wie es halt in einem guten Vampirbuch so sein sollte, blutig aber witzig^^

Das Ende war phänomenal.
In den letzten 10-15 Seiten wird etwas sehr ergreifendes, brutales und unerwartetes passieren, dass mich umgehauen hat.
Es wird glaube ich einmal angedeutet, aber kommen tut man nicht drauf.
Die Autorin hat mich wirklich sehr überrascht!


Fazit:

4 Kommentare:

Sylvia on 30. September 2011 um 08:28 hat gesagt…

Cat und Bones sind die Besten! :)

Danke für deinen Besuch auf meinem Blog! Da du vor allem Fantasy-Leserin bist, wäre vielleicht die Sieben Verlag Challenge für dich interessant? Für nur 3 gelesene und rezensierte Bücher in 3 Monaten warten tolle Preise auf die Teilnehmer. Über deine Anmeldung würde ich mich sehr freuen!

Hier erfährst du Näheres:
http://herzbuecher.blogspot.com/2011/09/sieben-verlag-challenge.html

LG Sylvia

Kate on 30. September 2011 um 08:32 hat gesagt…

hört sich gut an, wend mal nachsehen...

Wonder_ on 1. Oktober 2011 um 06:25 hat gesagt…

Ja, das Gewinnspiel ist vorbei, die Auslosung ist morgen.

Sophia on 2. Oktober 2011 um 07:10 hat gesagt…

Cat und Bones will ich auch unbedingt noch mal lesen :)
- dein Blog ist wirklich schön :)*

www.buecherwurm-hoch2.blogspot.com

Kommentar veröffentlichen

...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

BookLook Copyright © 2012 Design by Antonia Sundrani Vinte e poucos