Montag, 13. Februar 2012

[Rezension] Julia für immer

Eingestellt von Kate am 13.2.12
Reaktionen: 

Autor: Stacey Jay            
Seiten: 344                          
Preis: 17,99 Euro                     
Verlag: Egmont-INK                       
Originaltitel: Juliet Immortal   
-kaufen-













Inhalt:

Was ist wirklich geschehen, damals in Verona, im Schicksalsjahr 1304? Romeo und Julia sind nicht im Namen der Liebe gestorben. Nein, Romeo hat Julia ermordet, um selbst Unsterblichkeit zu erlangen. Als Söldner der Apokalypse verhindert er seit 700 Jahren, dass Liebende zueinander finden. Doch auch Julia ist in Wahrheit unsterblich geworden und kämpft auf der Seite der Botschafter des Lichts für die wahre Liebe. Als erbitterte Feinde kämpfen sie in verschiedenen Körpern für ihre jeweilige Mission. Jahrhunderte später erwacht Julia im Körper des Mädchens Ariel. Auf der Suche nach deren Seelenverwandten trifft sie zu ihrem großen Entsetzen zum ersten Mal auf Romeo selbst. Dies könnte ihr letzter Kampf werden. Es sei denn, die Liebe holt die beiden wieder ein, wenn auch anders als jemals vorstellbar ...




Autor:

Die amerikanische Autorin Stacey Jay hat unter verschiedenen Pseudonymen diverse Paranormal-Romance-, Urban-Fantasy- sowie Science-Fiction-Romane veröffentlicht. Sie lebt mit ihrer Familie in Maumelle/Arkansas.






Cover

Das Cover ist atemberaubend schön.
Das gesamte Bild ist eher in rot gehalten, nur die grünen Augen stechen hier etwas hervor, was das Cover meiner Meinung geheimnisvoll aussehen lässt.
Die Farbe rot passt hier sehr, denn sie steht für, Liebe, Hass, Blut und Leidenschaft und all diese Gefühle kommen auch zur genüge vor.
Das englische Cover finde ich zwar auch schön, doch ich tendiere doch zum deutschen, jedoch finde ich, dass beide nicht allzuviel mit der Geschichte zu tun haben. Was mir aber besser am Originalcover gefällt ist der "Übertitel"
"The greatest love story ever told is a lie".
                                                 







Meinung:


Sie kämpft für die Liebe, er für die dunkle Macht;
ringen um den Funken, der die Liebe entfacht.
Sie sind da, wo immer sich zwei wahrhaftig lieben,
die mutige Julia und Romeo, böse und durchtrieben.


Mit dieder Ballade beginnt das Buch. Leider ist der Verfasser nicht bekannt, denn ich würde nur zu gerne wissen wer sich das ausgedacht hat, denn die Autorin hat sich wirklich sehr nach diesem Gedicht gerichtet.
 
 
Julia und Romeo sind schon seid geraumer Zeit ( Jahrhunderte) Todfeinde, denn Julia kämpft für die Liebenden und Romeo will die Liebe zerstören. Das erste Kapitel handelt von Romeos Verrat, der der Grund für ihre jetzige Situation ist.
Julia wird immer wenn sich zwei Seelenverwandte gefunden haben aus dem Nebel auf die Erde geholt um sie zusammen zu bringen und Romeos Aufgabe ist es die Liebe zu vernichten auf eine grausame Weise.
 
 
Der Einstieg hat mir sehr gut gefallen, denn er ging rasch voran und plötzlich war man mitten in der Geschichte drinnen. Der Schreibstil war gut, nicht ausgezeichnet, aber so gut, dass mir wenn nur kurz langweilig wurde, er war sehr einfach und flüssig zu lesen. 
Die Charaktere waren alle sehr gut dargestellt. ich konnte mich sogar mir Ariel anfreunden, obwohl sie im Buch eigentlich gar nicht vorkommt, doch sie scheint mir eine sehr schüchterne, zurückhaltene und dadurch süße Persöhnlichkeit zu sein. Romeo war mir auch sehr sympathisch, auf eine ganz verkorkste Art und Weise, auf die ich jetzt nicht näher eingehe. Er war einfach auf seine eigene Art.... nett. Ben war irgendwie so ein Stereotyp: nett, hilfsbereit, hat schon mal Ärger mit dem Gesetz gehabt, aber aus einem guten Grund etc., aber er war mir auch geheuer ^^.
 
 
Die Story/Idee fand ich spektakulär, eine wirklich andere Art Shakespeare zu sehen und sie hätte sich wirklich so abspielen können. Im Laufe der Geschichte werden viele Geheimnisse gedeckt, die mich teil gerührt teils geschockt haben. Die ganze Welt war sehr gut durchdacht und strukturitert, doch am Anfang fand ich sie ein wenig kompliziert zu verstehen, aber ich glaube das lag an mir.
Auch muss ich an dieser Stelle sagen, dass es keineswegs eine kitschige Fantasyromanze ist, nein sie ist ein wenig blutig und hat das gewisse etwas, das ich leider nicht erklären kann. Es ist einfach der Zwiespalt in dem Julia steckt, der mich mitgerissen hat.
 
 
Natürlich gibt es auch hier ein Liebespärchen, nämlich Julia und Ben. Es wird schon früh angedeutet, dass Julia sich mit Ben wohlfühlt und es scheint als haben sie sich schon ewig gekannt. Es war ein kleines bisschen 08/15, aber nur ein kleines. Es wurden zu meinem Bedauern nicht viele romantische Szenen gezeigt, denn es stand nun mal nicht das Liebespaar im Vordergrund, sondern etwas anderes.
 
 
Das Ende war fantastisch.
Es war kein Happy End im herkömmlichen Sinne, sodass ich mir diesen Schluss nie erträumen lassen hätte. Hier muss ich auch mal erwähnen, dass mir Romeo im ganzen Buch am meisten gefallen hat und ich denke es wird vielen so gehen. Nachdem ich die Wahrheit erfahren hatte, ich musste einige Tränen unterdrücken. Hoffentlich hat er von nun an ein besseres Leben vor sich...
 
 
Deshalb freue ich mich umsomehr, dass der zweite Band "Romeo Redeemed" über Romeo handeln wird. Ich werde auf jeden Fall dabei sein und ich denke, dass mir dieses Buch evtl. besser als dieses gefallen könnte....
 
 
Fazit:
Romantisch, spannend und ein wenig blutig
Reihe
Julia für immer
Romeo Redeemed (engl. 9. Okt)

3 Kommentare:

Nicole von CINEMA IN MY HEAD on 13. Februar 2012 um 12:01 hat gesagt…

Die Ballade stammt aus der Feder der Autorin :) sie konnte keine "echte" Ballade finden die passte und hat daher ihrer Fantasy freien lauf gelassen :) hab ich beim googlen rausgefunden... Mir hat der erste teil auch sehr gut gefallen und ich freue mich, wie du, schon auf den 2. Teil :)

Anni on 14. Februar 2012 um 01:39 hat gesagt…

Toller Blog :)
Bin sofort Leser gewurden.

Schau auch mal bei mir vorbei und werde Leserin :)

http://annisleselounge.blogspot.com/

Svenja on 15. Februar 2012 um 04:03 hat gesagt…

Das Buch steht auch noch auf meiner Wunschliste, hoffentlich bekomme ich es bald. :)

Magst du vielleicht auch mal bei mir vorbeischauen? :)
http://the-bookthief.blogspot.com/

Liebe Grüße
Svenja

Kommentar veröffentlichen

...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

BookLook Copyright © 2012 Design by Antonia Sundrani Vinte e poucos