Sonntag, 29. Juli 2012

[Rezension] Ballade

Eingestellt von Kate am 29.7.12
Reaktionen: 


Autor: Maggie Stiefvater
Seiten: 368 Seiten
Preis: 9,99 Euro
Verlag: PAN
Broschiert
2. Teil
-kaufen-






                                                                               Inhalt:                                                                            
Auf den ersten Blick könnte man James für einen typischen Teenager halten: Er ist cool und hat stets einen lockeren Spruch auf den Lippen. Aber hinter dieser Fassade verbirgt sich ein sensibler Junge und begnadeter Musiker, der auf der Suche nach der großen Liebe ist. Als James der ebenso schönen wie geheimnisvollen Nuala begegnet, schlägt sein Herz schneller – hat er seine Traumfrau gefunden? Doch Nuala ist kein Mensch, sondern eine Fee, die nur zu James gekommen ist, um ihm ein Angebot zu unterbreiten: Sie kann aus ihm einen berühmten Künstler machen. Natürlich hat der Musenkuss seinen Preis: ein paar Jahre von James’ Leben. Schweren Herzens lehnt er ab, obwohl er sich magisch zu Nuala hingezogen fühlt. Und auch die Fee merkt, dass sie zum ersten Mal verbotene Gefühle für einen Sterblichen hegt …

                                                                               Autor:                                                                           

Maggie Stiefvater, geboren 1981, führt in Virginia mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern ein "wildes Hippie-Leben", wie sie es selbst nennt. Maggie arbeitet als Schriftstellerin und Künstlerin, mag Rock, besonders Celtic-Rock, und alte Autos. Wie Deidre und Luke, die Helden in ihren Romanen "Lamento - Im Bann der Feenkönigin" und "Ballade - Tanz der Feen" ist auch Maggie sehr musikalisch und spielt Harfe und Flöte.



                                                                             Meinung:                                                                          

James und Dee sind nun beide an der Thornking-Ash Academy für musikbegabte Schüler, doch nichts ist so, wie sie es sich vorgestellt haben. Von den zwei unzertrennlichen besten Freunden ist so gut wie nichts übrig geblieben, da sie sich nicht mehr treffen, oder viel miteinander redeten.
James Talent im Dudelsack spielen wird von der Fee Nuala erkannt, deren Leben daraus besteht talentierte Musiker das Leben auszusaugen, um sich zu ernähren, doch James lässt sich nicht auf sie ein...

Wieder einmal hat es mir sehr gut gefallen, dass Musik eine Rolle im Buch spielt, obwohl ich wirklich gar keine Ahnung von Dudelsäcken habe und mir auch nicht vorstellen kann, dass so etwas gut klingt, aber immerhin, jedoch spielt die Musik in diesem Band sogar noch eine kleinere Rolle wie im ersten Band, leider.

James als Chakrakter hat mir sehr gut gefallen, denn er ist ironisch, witzig und sarkastisch, leider kennen ich den Unterschied zwischen ironisch und sarkastisch nicht, aber in seinem harten Kern steckt ein weiches Inneres, das merkt man immer, wenn er mit Dee spricht, die man hin und wieder auch zu Gesicht bekommt und ich bin sehr froh darüber.
Dee mochte ich ja schon in Lamento nicht, weil sie auf mich einfach nur dumm gewirkt hat uns total unselbstständig, aber in diesem Band wurde es noch schlimmer, mehr will ich nicht sagen.
Nuala ist so ne Sache, ich mochte sie, weil ich denke, dass auch sie so wie James, einen weichen Kern hat. Äußerlich zeigt sie sich stark, doch weiß sie, dass sie immer anders sein wird als alle anderen Feen und, dass etwas mit ihr nicht stimmt und das macht ihr sehr zu schaffen, doch zeigt sie es nicht.

Auch toll fand ich, dass es einige Male, oder fast bei jedem Kapitelanfang eine SMS gab, die Dee an James schreibt, sie aber nicht schickt, das macht die ganze Sache meiner Meinung nach viel greifbarer, obwohl man sich schon gedacht hat "Jetzt schicke doch man die SMS ab!"

Obwohl die Story deutlich besser war als Lamento, konnte ich mich mit ihr nicht anfreunden. Sie war leicht und flüssig zu lesen, aber mehr auch nicht, mir fehlte das packende etwas, das ich aber nie beschreiben kann.

Die Romanze zwischen Nuala und James gefielen mir bei Weitem besser als die zwischen Dee und Luke, denn sie war nicht so eine 0815- Geschichte. Ihre Liebe zueinander wirkte viel langsamer und deshalb auch viel glaubwürdiger, man konnte den Konflikt in beiden spüren. Es ging nicht *BAM* wie in Lamento.

                                                                               Fazit:                                                                            


Ballade war zwar ein wenig besser als Lamento, aber auch nicht unbedingt eine Lese-Muss.
Die beiden Hauptcharaktere waren authentisch und ihre Beziehung war es auch, doch kann ich nicht darüber hinwegsehen, dass die Story sehr langatmig anfängt und nur langsam in Schwung kommt.

5 Kommentare:

Lilly on 30. Juli 2012 um 01:25 hat gesagt…

Schöne Rezension!
Man konnte dir gut folgen und ich fand deine Meinung gut begründet.
Das Buch möchte ich gerne lesen, samt Vorgänger. Ich mag die Autorin und deswegen werde ich der Reihe auch eine Chance geben. Allerdings weiß ich, dass ich meine Erwartungen nicht zu hoch schrauben sollte. :)

LG
Lilly

KreaMa on 1. August 2012 um 00:17 hat gesagt…

Danke für deine Rezi. Schade, die Idee klingt gut, aber das mit dem Fehlen des gewissen Etwas hab ich in letzter Zeit leider auch bei einigen Büchern feststellen müssen und da es einfach soviele richtig gute Bücher gibt, werde ich mich lieber diesen zuwenden.

Anonym hat gesagt…

Use keywords people will use to conduct a search so you can be found.
Or you could just write a press release announcing your latest blog post.

General availability of RSS Button Make a RSS button widely available for any
blog traffic that lands on your internet site.


my web blog ... blog writing

Anonym hat gesagt…

Hi there, I discovered your blog by way of Google while looking
for a comparable topic, your web site came up, it appears to be like good.
I've bookmarked it in my google bookmarks.
Hello there, simply changed into aware of your weblog through Google, and located that it's really informative.
I am going to watch out for brussels. I'll be grateful in case you proceed this in future. Lots of folks will be benefited from your writing. Cheers!

Also visit my web site - Books of ra

Anonym hat gesagt…

Do you mind if I quote a couple of your articles as long as I provide credit and sources back to your site?

My website is in the exact same niche as yours and my users would really benefit from a lot of the information you
provide here. Please let me know if this ok with you.
Thank you!

My blog visit this weblink

Kommentar veröffentlichen

...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

BookLook Copyright © 2012 Design by Antonia Sundrani Vinte e poucos