Donnerstag, 6. September 2012

[Hör-Rezension] Die Königliche

Eingestellt von Kate am 6.9.12
Reaktionen: 

Autor: Kristin Cashore
Dauer: ca. 600 min
Gelesen von: Vanida Karun
Preis: 24, 95 Euro
Verlag: Silberfisch
Originaltitel: Bitterblue
-kaufen-









Inhalt:                                                                                                                                                                   

Seit dem Tod ihres tyrannischen Vaters ist Bitterblue die alleinige Herrscherin eines ganzen Königreichs. Während sie langsam in ihre Aufgabe hineinwächst, muss sie sich unausweichlich der Vergangenheit stellen: Wer war ihr Vater wirklich? Für ihre Nachforschungen schleicht sich Bitterblue Nacht für Nacht verkleidet aus dem Schloss, schließt unter falschem Namen ungewöhnliche Freundschaften, verstrickt sich ihrerseits in ganz neue Lügen und begibt sich in große Gefahr ...


Autor:                                                                                                                                                                





Kristin Cashore wuchs als zweite von vier Schwestern in einem kleinen Ort in Pennsylvania auf. Sie studierte am Center for the Study of Children's Literature in Boston und hat in vielen Berufen gearbeitet, unter anderem als Packerin in einer Bonbonfabrik sowie als Lektorin und Texterin. Kristin Cashore lebt und schreibt in Boston.

In meinen Worten: SHE IS A GOD!




Meinung:                                                                                                                                                               




Bitterblue ist nun seid 8 Jahren Königin von Monsea, aber sie kennt das Volk und die Stadt nicht. Stundenlang sitzt sie am Schreibtisch und unterzeichnet Urkunden und Verträge, die ihre Berater ihr vorlegen, doch eines Tagen beschließt Bitterblue die Sache selbst in die Hand zu nehmen und schleicht sich hinaus in die Stadt. Dort hört sie Geschichten, die sie sprachlos machen und lernt Leute kennen, die ihr Herz berühren. Zusammen stellen sie sich den gefahren und Intriegen, die ihr Vater, selbst nach seinem Tod noch spinnt.

Ich kann es nicht fassen, dass die Trilogie von Kristin Cashore nun beendet ist. Auf was bitteschön soll ich mich jetzt freuen?
Es wird mir schwer fallen diese Rezension zu schreiben, aber ich gebe mein bestes.

Ich war Fan seid der Gebutsstunde von Die Beschenkte , die Welt, die Cashore erschaffen hat, hat mich in ihren Bann gezogen und tut es wieder Die Königliche, ich fühlte mich zu Hause angekommen. Dies verdanke ich der blühenden Fantasy und dem wunderbaren Schreibstil, der schon fast an Poesie gleicht, denn jedes ihrer Worte besitzt solche Tiefe, es ist unglaublich.

Genauso ist es mit den Charakteren, sie wiederzusehen hat mein Herz erwärmt. Jeder von ihnen ist so real und greifbar mit ihren eigenen Fehlern, die sie aber noch liebenswürdiger machen.
Bitterblue war schon als 10-jähriges Kind anders als die anderen, klüger und mutiger als manch ein Erwachsener und nun ist sie wirklich königlich.
All ihre Taten sind nachvollziehbar und für mich ist sie die perfekte Protagoinistin, intelligent, scharfsinnig, selbstbewusst und stark, nicht im körperlichen Sinne sondern im mentalen Sinne.
Natürlich liebe ich alle alten Charaktere, Katsa, Bo, Raffin, Helda, Giddon, Bann etc...
Aber auch die neuen habe ich sofort ins Herz geschlossen.
Saf ist ein Bürger von Monsea, der auf einem Lienid Schiff aufgewachsen ist.
Er ist ein Beschenkter, kennt jedoch eine Gabe nicht und es ist im auch eigentlich nicht so wichtig.
Er liebt die Gefahr und kennt mehr Schläger als er Freunde hat, aber genau das macht ihn eben aus und ich liebe ihn dafür.

An dieser Stelle muss ich auch ganz deutlich die Vorleserin loben, denn sie hat jeden Charakter ihre Stimme gegeben und sie hat in fast allen Fällen perfekt gepasst und ich wusste immer wer redet.
Auch die Emotionen sind bei mir rübergekommen und ich habe es genossen ihr zuzuhören.

Der Plot lässt mich sprachlos zurück. So viele Geheimnisse und so viele Handlungsstränge, ich wundere mich wie die Autorin es geschafft hat alle miteinander zu verknüpfen, aber ich danke ihr dafür. Für diesen Plot, der niemals auch nur annähernd langweilig wird, denn jede Sekunde lang habe ich mitgefiebert und nachgedacht, kam aber nie auf die richtigen Antworten, denn die waren einfach atemberaubend. Verrat, Mord, Diebstahl, Geheimnisse, Überraschungen, davon gibt es in Die Königliche mehr als genug.

Da es ein Jugendbuch ist gibt es auch was fürs Herz, ja Bitterblue verliebt sich in Saf, aber die Romanze ist nur eine Nebenhandlung und hat sich sehr langsam entwickelt, war aber dafür umso süßer mit anzusehen. Sie hat sich auch nicht weiterentwickelt, was ich sehr schade fand, aber vielleicht gibt es ja Hoffnung auf eine Fortsetzung, obwohl es schon ziemlich eindeutig war.

Das Ende war so traurig, und hat sich angefühlt wie ein Abschied von einem sehr guten Freund. Ich kann nicht glauben, dass es wirklich zu Ende ist.

Fazit:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 






Noch ein drittes Mal versetzt mich Kristin Cashore in ein Zustand der Sprachlosigkeit und Trauer.
Diese Trilogie ist eine der besten die es gibt und sollte unbedingt gelesen werden, von jedem, denn ich kann versprechen, es wird euch gefallen.
Durchdachter und komplizierter Plot mit Überraschungen mit denen man nicht rechnet ,ein Schreibstil so wunderschön wie Gedichte, Charaktere so authentisch und sympathisch auf ihre Art, dass man sie sofort ins Herz schließen muss in einer Welt die einen gefangen hält, das alles und viel mehr erwartet euch in Die Königliche.
Absolutes MUSS!


1 Kommentare:

Bea on 10. September 2012 um 09:56 hat gesagt…

Ich lese es auch gerade und habe hohe Erwartungen an es.
Liebe Grüße
Bea

Kommentar veröffentlichen

...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

BookLook Copyright © 2012 Design by Antonia Sundrani Vinte e poucos