Montag, 21. Mai 2012

[Film] Mit dir an meiner Seite

Eingestellt von Kate am 21.5.12
Reaktionen: 
Inhalt:

Drei Jahre ist es her, dass Ronnies Vater seine Frau und die Kinder verlassen hat. Das hat Ronnie ihm nicht verziehen, und an ihrem Entschluss, ihn nie wieder sehen zu wollen und kein Wort mehr mit ihm zu sprechen, hat sie jetzt schon drei lange Jahre festgehalten. Jetzt ist sie 17, und zu ihrer Empörung erfährt sie, dass sie mit ihrem 10-jährigen Bruder Jonah die kompletten Sommerferien bei ihrem Vater verbringen soll, der zu allem Überfluss auch noch in einem total langweiligen Küstennest in North Carolina namens Wrightsville Beach lebt. Der Sommer beginnt dementsprechend katastrophal; Ronnie lässt keine Gelegenheit aus, ihren Vater Steve ihren Zorn und ihre Verachtung spüren zu lassen.
Doch alles wird anders, als Ronnie Will kennenlernt. Will erobert ihre Gefühle im Sturm, und er wird die erste große Liebe ihres jungen Lebens. Dadurch milde gestimmt, sieht sie auch ihren Vater mit anderen Augen, beginnt ihm zuzuhören, lernt ihn zu verstehen, fängt an, ihm wieder zu vertrauen. Ronnie erlebt intensive Gefühle, und dieser Sommer wird ganz unerwartet zum schönsten und wichtigsten ihres Lebens. Doch ein Happy End bleibt Ronnie – und den Lesern – verwehrt: Das Schicksal hält eine fürchterliche Wendung für sie bereit...



Meinung:

Ich hatte gerade nichts zu tun und da dachte ich mir, schaue ich dich einen Film an und irgendwie bin ich dann auf diesen gestoßen. Man hört ja immer wieder den Namen "Nicholas Sparks" , doch ich habe noch nie etwas von ihm gelesen, doch nach diesem Film, wird das sicherlich nicht so bleiben.
Es stellt sich mir eine Frage:

Soll ich das Buch lesen, obwohl ich den Film schon geschaut habe?
Die Geschichte war nichts "Besonderes" kein Fantasy oder Spannung, sie war einfach nur schön und wahr.  Die letzten 20 Minuten habe ich nur noch geweint und ich hasse so was, denn dann kann man gar nicht mehr richtig hinsehen und noch schlimmer ist es ja beim lesen.

Die Schauspieler, waren alle perfekt gewählt und Liam....  *schmacht*
Doch besonders begeistert hat mich einfach die Musik, das Klavierspiel war wunderschön un auch das Abschlusslied. Das einzige Mako fand ich war Miley. Ich finde sie hat wirklich gut gespielt, aber ich habe am Anfang immer an "Hannah" gedacht, aber wie schon gasagt ansonsten TOP!
Ich werde jetzt zum Sparks- Leser!

Also welches Buch war eurer Meinung nach sein bestes?
Kann mir vll. jemand seine Bücher in chronologischer Reihenfolge auflisten?

2 Kommentare:

Ivi on 22. Mai 2012 um 00:38 hat gesagt…

Ich liebe diesen Film :-) Ich habe das Buch noch nicht gelsen, daher auch keinen Vergleich, was nun besser ist. Aber zu dem Film kann ich wirklich sagen, das er einfach klasse war ... die Schauspieler - wie du schon sagst - waren einfach perfekt gewählt, besonders Miley hat mir sooooo gut gefallen. Ich mochte sie zwar schon immer und bin seit Jahren großer Fan von ihr, aber in diesem Film war sie wirklich richtig klasse.

Ich habe leider auch noch nicht so viele Bücher von Nicholas Sparks gelesen, aber eines, welches ich wirklich empfehlen kann ist "Nights in Rodanthe". Das Buch wurde ebenfalls verfilmt, ich glaube es heißt "Das Leuchten der Sterne" oder irgendwie so etwas in der Art haha :D da hat mir das Buch allerdings viel besser gefallen. Ich liebe dieses Buch und es gehört ganz eindeutig zu meinen lieblingen :-)

Ganz liebe Grüße
Ivi

Lilly on 22. Mai 2012 um 01:04 hat gesagt…

Oh ja den Film habe ich auch auf DVD. Find den total super und musste auch viel heulen :D Aber das haben Sparks-Filme/Bücher so an sich.
Mir hat noch sehr gut gefallen:
- Dear John (Das Leuchten der Stille)
- Nur mit dir

Es gibt noch einige viele gute bücher von Sparks, zumindest habe ich viel Gutes drüber gelesen, aber dass sind die einzigen beiden Bücher, die ich bisher gelesen habe :)

LG
Lilly

Kommentar veröffentlichen

...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

BookLook Copyright © 2012 Design by Antonia Sundrani Vinte e poucos