Dienstag, 16. Oktober 2012

[Rezension] Unearthly- Heiliges Feuer

Eingestellt von Kate am 16.10.12
Reaktionen: 






Autor: Cynthia Hand
Seiten: 395
Preis: 9,99 Euro
Verlag: Rowohlt
OT: Hallowed
-kaufen-









Inhalt

Die 16-jährige Clara ist ein Schutzengel, mit übernatürlichen Kräften ausgestattet, dazu ausersehen, Menschen zu retten. Nicht so einfach, wenn man mitten unter ihnen lebt und nicht auffallen darf. Ihre erste Mission, einen Jungen aus dem Feuer zu retten, misslang. Claras Schwäche blieb nicht unentdeckt: Die schwarzen Engel - gefallene Seelen, die die Welt mit Traurigkeit überziehen – wollen Clara auf ihre Seite ziehen. Leider nicht ihr einziges Problem. Denn jemand, der ihr sehr nahesteht, soll in den nächsten Monaten sterben. Clara ahnt: Das Feuer war nur der Anfang.


Autor

Cynthia Hand unterrichtet Kreatives Schreiben an der Pepperdine University in Los Angeles. Sie lebt mit Mann und Sohn in Südkalifornien. Besuchen Sie die Autorin online unter: www.cynthiahand.blogspot.com

Meinung

Clara muss sich erst einmal von dem Schrecken der letzten Wochen erholen, doch dazu bleibt ihr keine Zeit, denn sie bekommt eine neue Vision, eine schreckliche, denn sie weiß irgendjemand, der ihr nahe steht wird bald sterben.
Dazu kommt noch, dass sie immer mehr Gefühle für Christian hegt, obwohl sie doch Tucker über alles liebt und ihr Bruder scheint auch seine eigenen Probleme zu haben.
Natürlich darf sie auch nicht die fiesen Schwarzflügeln vergessen, die es auf sie abgesehen haben.

Ja, Clara hat es wahrlich nicht leicht gehabt, aber sie hat sich in diesem Band weiterentwickelt, so wie alle anderen Charaktere in diesem Buch.
Wie schon erwähnt kommt es zu eine bösen Dreiecksbeziehung, die ich skeptisch betrachte, da ich wirklich nicht weiß wie sie sich entscheiden wird.
Tucker und Clara, die passen einfach beide zusammen, das hat man schon im ersten Band gemerkt, aber natürlich weiß man auch, dass Clara und Christian etwas verbindet (Beide fangen mit einem C an, ist das ein Zeichen?), und zwar sind sie beide von Gott persönlich außerwählt worden zusammen zu sein. Kann man gegen Gott ankommen?

Auch in diesem Buch gibt es einige sehr unerwartete Knaller, die mich haben staunen lassen, besonders zum Ende hin konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen, aber was das gute ist, dass es immer noch eine Menge Geheimnisse gibt, die nicht gelüftet sind und die mich wahnsinnig interessieren, ich hoffe es ist nichts Schlimmes, aber ich habe so meine Befürchtungen...

Leider muss ich auch einen Makel aussprechen, auch wenn ich ihn nicht richtig beschreiben kann, es ist eher ein Gefühl. Kennt ihr das, wenn ein Buch gut ist, aber euch nicht wirklich fesseln und mitreißen kann? So war das bei diesem Buch auch. Es kamen zwar eine Menge Überraschungen vor, aber so richtig gepackt hat es mich auch nicht, ich weiß nicht woran das liegen mag.

Der Schreibstil war auch hier sehr schön, nicht zu viele Informationen, sondern nur auf das wichtigste konzentriert, aber trotzdem schön. So gefällt mir das am meisten.
Der letzte band wird garantiert ein Knaller werden mit einem gewaltigen Show-Down!
Ich will auf jeden Fall wissen, was mit Samjeeza passiert ist, Angelas Aufgabe und was mit Jeffrey los ist und natürlich will ich wissen für wen sich Clara entscheiden wird.


Fazit


Wieder einmal ein gelungenes Buch von Cynthia Hand!
Spannung und Überraschungen, das ganze Buch hinüber mitCharakteren, die eine Tiefe zeigen, wie man sie nicht oft erlebt.



1 Kommentare:

Katta on 20. Oktober 2012 um 08:53 hat gesagt…

Klingt gut, super geschrieben. Interessant ;>

Allerliebste Grüße,
Katta.

Kommentar veröffentlichen

...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

BookLook Copyright © 2012 Design by Antonia Sundrani Vinte e poucos